Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 295 Gäste und keine Mitglieder online

Warfield_WerckCom.jpgWarfield – Wrecking Command

Metal On Metal Rec.

 

Kinners, welche Laus ist denn WARFIELD über die Leber gelaufen? Die Jungs aus Kaiserslautern fahren auf ihrem ersten kompletten Album ja ein Aggro-Brett, dass einem angst und bange wird. Die einzige Erklärung ist wohl die verkorkste Saison des 1.FCK, der abwärts in die 3. Liga muss. Was die Brüder Johannes (Voc.) und Matthias (Guit.), zusammen mit Drummer Dominik (den Jungs fehlt ein fester Basser) auf „Wrecking Command“ vom Stapel lassen, wird locker ihrer erstklassigen Live Präsenz gerecht, bzw. legt da sogar noch eine Schippe drauf. Das hier ist Straight-Forward Thrash vom Feinsten, der nicht nur in der Intensität und Gitarrenarbeit an Razors „Violent Restitution“, erinnert. Frontmann Johannes schreit teilweise ähnlich fies wie Sheepdog seinerzeit, klingt aber noch eine ganze Ecke angepisster. Der Opener und Titeltrack „Wrecking Command“ ist hier durchgehend Programm, ein Aufruf zum totalen Abriss. Selbst wenn in „Divine Winds“ und „Vision Genocide“ mal etwas das Tempo gedrosselt wird, zermalmen die Jungs die zuvor abgerissenen Brocken noch zu Staub. Zu allem Überfluss haben WARFIELD hier auch noch gute Songs am Start und ballern nicht einfach auf Teufel komm raus. Neben den Titeltrack geht besonders „Under The Surface“ nicht mehr so schnell aus dem Ohr. Die Produktion hat ordentlich Dampf, die Gitarren sägen fantastisch und natürlich klingt das Album obendrein auch noch. Zusammen mit der neuen Pripjat das Thrash Highlight des Jahres. 

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/warfieldthrash

 


Musik News

Movie News

Live Reviews