Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 321 Gäste und keine Mitglieder online

KYI_MassHysteria.jpgKilling Your Idols – Mass Hysteria

Eigenproduktion

 

Schande über mein Haupt! Da bekomme ich von einem Arbeitskollegen eine CD in die Hand gedrückt, die er ins seinem Studio produziert hat…und die verschwindet natürlich bei mir irgendwo in einem Stapel. Nach einigen *hüstel* Monaten fiel mir die CD von KILLING YOUR IDOLS aus Frankenthal wieder in die Finger, daher hier das verspätete Review. Viele Infos ließen sich über die Jungs leider nicht finden. „Mass Hysteria“ ist das erste offizielle Lebenszeichen der Jungs und macht mächtig Eindruck. Als Einflüsse nennt man Metallica, Iron Maiden, System of A Down oder Periphery. Von den ersten beiden höre ich eher wenig raus. Ich würde KILLING YOUR IDOLS eher grob zwischen Alice In Chains oder Stone Sour einordnen, was vor allem den fantastischen Vocals geschuldet ist. Man pendelt also zwischen hartem Alternative und modernem Metal und hat schon ziemlich ordentliche Songs im Gepäck. Vor allem das etwas ruhigere „Break Free“ hat schon latente Ohrwurmqualitäten, aber auch der Titelsong „Mass Hysteria“ kann durchaus mitreißen. Insgesamt ist alles schlüssig arrangiert und spielerisch stark dargeboten. Kleines Manko ist der etwas zu harmlose Gitarrensound, das sollte sich aber bei der nächsten Produktion ausmerzen lassen. Da schlummert definitiv Potential. Aber ganz wichtig Jungs, auf eine Promo CD gehört mal mindestens eine Kontaktadresse. Egal ob HP, E-Mail oder Facebook, noch nicht mal für die Namen hat’s gereicht. Was die CD kosten soll, steht auch nirgendwo, aber es gibt sie auch bei ITunes und Spotify und so. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/KillingYourIdolsBand/

 


Musik News

Movie News

Bücher