Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online

Impure Wilhelmina -Radiation

(Season of Mist)

 

Metallischen Hardcore haben die Schweizer mit dem schrägen Namen einst gemacht, sich dann aber ganz offenbar neu erfunden. "Radiation" zeigt eine immens gereifte Band, die statt Aggressionen inzwischen lieber andere Gefühle vertont. Und das derart einfühlsam und eigenwillig, dass man seinen Hut davor ziehen möchte. Zumal die Wilhelminer es schaffen bei aller Melancholie und Tiefgründigkeit noch kleine unschuldige Depri-Hits vorzulegen. Die erste Albumhälfte ist im Grunde voll davon, das treibende „Torn“ sticht darin dann noch heraus und „Meaningless memories“ zieht mit wundervollen Lead-Gitarren auch sofort in den Bann. Wobei es sich eigentlich fast verbietet, hier einzelne Stücke zu nennen. "Radiation" wirkt als Ganzes und geht dabei ziemlich tief unter die Haut. Spätestens hier muss dann auch über den Gesang von Michael Schindl gesprochen werden, der mit seiner klaren, gefühligen Intonation im Alleingang dafür sorgt, dass für das Album Warning-Vergleiche herangezogen werden.

 

Die Musik klingt definitiv nicht danach und auch nicht nach irgendeiner anderen Band – Impure Wilhelmina haben aus dezent modernem Metal, etwas Post, einer Sensenspitze Doom, diversen (sehr wirkungsvoll eingesetzten) Dissonanzen und ihrer ganz eigenen Gefühlswelt ein ziemlich originelles Stück Klang geschmiedet. Hört mal rein, wenn ihr auf emotionale unkitschige Musik steht und die ganze wiedergekaute Grütze auch nicht mehr hören könnt.

 

(Chris)

 

https://de-de.facebook.com/impurewilhelmina

 


Musik News

Movie News