Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 426 Gäste und keine Mitglieder online

Pillorian –Obsidian arc
(Eisenwald)
 
Pillorian sind die neue Band von Agalloch-Kopf John Haughm. Eine direkte Fortführung von Alben wie „The mantle“ oder „The serpent & the sphere“ hat der Mann damit aber nicht im Sinn. Dafür ist „Pillorian“ auch schlicht zu aggressiv. Vereinzelt kommt der melancholische Schöngeist Agallochs zwar noch zum Tragen (vor allem in „Dark is the river of man“) die harschen und durchaus auch flotten Momente überwiegen aber letztlich deutlich.Bei allem Vorwärtsdrang wirken Pillorian aber leider auch manchmal unentschlossen, was sich in einigen vorschnellen Breaks zum Beispiel in „A stygian pyre“ bemerkbar macht.
 
Abgesehen davon ist den Amerikanern aber ein guter Einstand geglückt, dessen leichte Schwächen ein Stück wie das melodisch teilweise grandiose „ Archaeon divinity"  fast im Alleingang wettmacht. Doch selbst bei diesem Stück fällt auf, dass Pillorian nur bis zu einem gewissen Grad Eingängigkeit in ihren Liedern zulassen. Fazit: Pillorian spielen eine einigermaßen anspruchsvolle Mischung aus Dark und Black Metal, die im Ganzen nicht immer fesselnd ist, im Einzelnnen dafür umso mehr.
 
 
(Chris)
 

Musik News

Movie News