Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 342 Gäste und keine Mitglieder online

Revolt_torture-to-exist.jpgRevolt – Torture To Exist

Kernkraftritter Rec. / Alive

 

Das kleine Label Kernkraftritter Records hat bisher ein recht gutes Händchen für kleine Underground Perlen. Sei es der Re-Release des letzten Headshot Albums oder die Metaller Booze Control, die bei mir echt gut ankamen. Die Wolfsburger Thrasher REVOLT stehen mit ihrem zweiten Album „Torture To Exist“ da in nichts nach. Auf dem fett produzierten Album macht das Quartett so ziemlich alles richtig. Neben aggressiven Thrash-Attacken haben REVOLT auch melodisches Riffing und toll arrangierte Breaks, als auch mal kurze Schlenker in Richtung Melo-Death auf der Pfanne. Größtenteils regiert auf „Torture To Exist“ zwar die Axt, allerdings oft mit melodischem Riffing kombiniert. Ausflüge ins treibende Mid-Tempo und vereinzelte cleane Gitarren lockern das Album gut auf. Dabei herrscht eine erfreulich hohe Trefferquote bei den Riffs und selbst die Refrains bleiben oft recht schnell im Ohr, was ich bei vielen Bands heutzutage echt vermisse. Graniert werden die Songs mit tollen Leads, die gerne mal in herrliche Sweeping-Orgien ausarten. Zum anfixen gibt es bei You Tube ein Video  zu „Stalk! Catch! Bondage!“ zu sehen, „Secrets Of Death“ oder „Innocent Life“ laufen mir aber noch besser rein. Sehr gelungen auch das knapp 8 Minütige „Deliverance“ mit tollem Songaufbau oder der abschließende Brecher „Depraved Minds“ mit Tankards Gerre als Gastschreihals. Eine starke Mischung aus „Auf die Fresse!“ und technischem Können.

 

(Schnuller)

 

http://www.revolt-backstage.de/

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=VhyAEo79Zfw

 


Musik News

Movie News