Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 225 Gäste und keine Mitglieder online

BastardNation_DeclarationDay.jpgBastard Nation – Declaration Day

(Eigenproduktion)

 

Eine ziemlich schwere Geburt, mit einigen Rückschlägen, ist das zweite Album von BASTARD NATION geworden. „Declaration Day“ entstand über mehrere Jahre und wurde durch einige Besetzungswechsel und andere Probleme immer wieder verzögert. Anfang 2015 verstarb noch ganz plötzlich Drummer Jörg Billeb völlig unerwartet, was die Band zwang, auf ältere Aufnahmen des Ex- Drummers Axel Görg zurückzugreifen. Das erklärt zumindest den nicht ganz homogenen Sound. Trotz aller Probleme hat die Band auf digitale Hilfen verzichtet und weder Trigger noch Ampsimulationen zu benutzt. Zu hören gibt es tollen Iced Earth/Running Wild beeinflussten Metal, mit starker Gitarrenarbeit, die definitiv nicht die immer gleichen Riffs wiederkäut. Schönes Beispiel sind da „The Master Of The Sea“, mit tollen Iced Earth-Riffing oder das in eine ähnliche Kerbe schlagende „Desert Son“. Ein kleines Manko sind vielleicht die Vocals von Sänger/Gitarrist Timo, der teilweise versucht etwas mehr Melodie in die Songs zu bringen, als nötig und sich hier etwas zu weit vom Riff entfernt. In Sachen Songwriting und Arrangement haben BASTARD NATION allerdings einiges zu bieten. Ein tolles Metal Album, das zudem ein tolles Cover und Layout (hinter dem die Herren Stenger und Bröhnenhorst von Cripper stecken) vorweisen kann. Schaut mal, welche verstorbenen Rocker ihr auf dem Cover erkennen könnt. Die CD gibt es für 13.50 € (incl. Porto) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über die Homepage.

 

(Schnuller)

 

http://www.bastard-nation.de/

 


Musik News

Movie News