Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 554 Gäste und keine Mitglieder online

Funeral Whore –Phantasm
(FDA Rekotz)
 
Funeral Whore haben 2006 angefangen, könnten aber auch gut und gerne aus der Blütezeit des Death Metals stammen. Ähnliches könnte man zwar über jede beliebige und beliebig klingende Retrokapelle schreiben, aber „Phantasma“ fühlt sich irgendwie authentischer an.
 
Ob’s daran liegt, dass hier nicht wie sonst meistens Entombed oder Dismember Pate standen sondern eher Grave? Oder daran, dass der Sound inklusive relativ hintergründiger Growls charmanterweise nicht nach Sunlight tönt? Vielleicht, könnte aber auch am recht guten Songmaterial liegen. Stücke wie der Opener mit seiner schneidenden Leadgitarre klingen weder nach Reißbrett noch nach Fankutten-Destillat.
 
Aber es hat schon auch einen Grund, warum ich gerade das erste Stück des Albums hervorhebe. Denn auf Dauer verliert „Phantasm“ dann doch etwas an Reiz. Die Ideen werden gleichförmiger, die Highlights (wie z.b. die oft langsamen Soli) seltener und so ist „Phantasma“ letztlich eher ein solides als ein durchweg tolles Album.
 
(Chris)
 

Musik News

Live Reviews

Movie News