Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 541 Gäste und keine Mitglieder online

Nile –What should not be unearthed
(Nuclear Blast)
 
„At the gate of sethu“ war ungewohnt drucklos und selbst für Nile-Verhältnisse zu kompliziert. Womöglich ist das irgendwann auch den Musikern aufgefallen, denn die neue Scheibe besinnt sich wieder auf alte Stärken. Sprich, man wird von typisch verschachtelten Riffs und wüsten Drumattacken regelrecht erschlagen und dann in diesmal eher wenigen orientalischen Harmonien einbalsamiert – manchmal auch beides gleichzeitig. Die Intensität stimmt also – und das Songwriting? Das ist wieder mal recht kryptisch ausgefallen, lässt aber durchaus Raum für Eingängiges.
 
Geradezu hymnisch ist „Evil cast out evil“ geworden, das mich als Immolation-Fan mit seiner flirrenden Anfangsmelodie sofort im Sack hatte aber auch das mit Abstand simpelste und langsamste Stück ist. Die restlichen Tracks sind deutlich schneller und komplexer gesponnen,  erschließen sich nicht gerade auf Anhieb, aber dieses Komponieren nah an der Wahrnehmungsgrenze macht ja auch ein Stück weit den Reiz der Frickelarchäologen aus.
 
Fazit: Starkes Album im Stile der Frühwerke, Fans müssen zugreifen. Allen anderen reicht unter Umständen auch, was sie bisher von der Band haben. 
 
(Chris)
 

Musik News

Movie News

Live Reviews