Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 341 Gäste und keine Mitglieder online

http://www.unleashthearchers.com/Unleash The Archers – Time Stands Still

(Napalm)

 

Obwohl „Time Stands Still“ eigentlich schon das dritte Album des kanadischen Quintetts ist, ist es doch das erste bei einem Majorlabel. Wie schon beim Vorgänger „Demons Of The Astrowaste“ geht der Stil weg vom reinen Death Metal aus den Anfangstagen hin zu Power Metal mit Black/Death Einflüssen. Das sieht man nicht all zu häufig, was dem Album auch ein gewisses Etwas verleiht. Ebenson findet man  weibliche Sänger im Metal Bereich nicht so oft. Ich persönlich bin auch eigentlich nicht so der Freund davon, aber bei Unleash The Archers passt es. Frontfrau Brittney Hayes hat eine kräftige voluminöse Stimme, die super mit dem Power/Melodic Metal harmoniert. Dies stellt sie auch gleich im Opener „Frozen Steel“ mit ihrem „warcry“ unter Beweis. Unterstützt wird sie von einem satten Sound, der richtig schön in den Gehörgängen drückt.

Wenn man die Band bis dato noch nicht kannte denkt man sich: So weit so gut. Ein typisches Power/Melodic Metal Album mit schnellen Melodien und viel double Bass. Doch dann wird man am Anfang von „Hail Of The Tide“ von einem Black Metal Interludium mit Blast Beat Geknüppel überrascht.

Dieses Konzept ist das Positive wie auch das Negative an diesem Album. Durch diesen Mix entsteht kaum Langeweile und es verleit der Band ein Alleinstellungsmerkmal. Leider wirkt es aber nicht bei jedem Song stimmig...

Trotzdem lohnt es sich dem Album eine Chance zu geben, da man einiges für sein Geld geboten bekommt. Die meisten Songs haben eine Länge von über 5 Minuten bis hin zum Opus „Dreamcrusher“, welches sogar die 9 Minuten knackt.

 

Anspieltipps: „Frozen Steel“, „Crypt“, „Dreamcrusher“

 

(Larc)

 

http://www.unleashthearchers.com/


Musik News

Interviews

Movie News