Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 348 Gäste und keine Mitglieder online

Obscure Infinity – Perpetual descending into nothingness

(FDA Rekotz)

 

Auf ihrem neuen Album haben Obscure Infinity wahrlich  einiges zu bieten. Filigrane Melodien, schnelle Drums, hymnische Momente, variable Songaufbauten (zwischen Schwedenlehre und Floridaschule) und sogar ein wenig Klargesang lockert den angeschwärzten Death Metal angenehm auf. Abwechslung an allen Fronten, also. Dennoch gehört "Perpetual descending into nothingness " zu den etwas weniger überzeugenden Veröffentlichungen von FDA-Rekotz. Denn bei allen durchaus vorhandenen Qualitäten fehlt mir der letzte Kick, der Fokus bei den Kompositionen. Das ist alles gut gespielt und gefällig gemacht, aber wirklich Herausragendes - Momente, die sich beim Hören unweigerlich einbrennen - ist nicht auf dem Album zu finden.

 

Am ehesten stechen in dieser Hinsicht noch "Sorcery of black souls " (rasant und mit feinen Tempoverschiebungen) und „A forlorn wanderer (mit feierlichem Klargesang und zwischenzeitlichem Moshriff ) hervor. Ansonsten  rauscht die Musik leider in weiten Teilen an mir vorbei, was schade ist. Denn Obscure Infinity machen hörbar vieles richtig.

 

(Chris)

 

http://obscureinfinity.jimdo.com


Musik News

Movie News