Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 202 Gäste und keine Mitglieder online

Alestorm – Sunset On The Golden AgeAlestorm – Sunset On The Golden Age

(Napalm Records)

 

Die Hasser der Band werden wieder laut fluchen: „Alestorm sind wie Skorbut – man wird es kaum wieder los!“, während die Schotten ihnen dreckig ins Gesicht lachen und ihr neues Album „Sunset On The Golden Age“ vor die Visage halten.

 

Vom neutralen Standpunkt betrachtet, gibt es sicher gehaltvollere Musik, aber eben auch größere Übel als den Pirate-Metal der schrägen Truppe. Jedenfalls kann man über Kapitän Christopher Bowes sagen was man will – er weiß, wie man seine (Fan)Crew bei Laune hält. „Sunset On The Golden Age“ bietet eine ganze Reihe an typischem Partyfutter, kann aber wie sein Vorgänger „Back Through Time“ vor allem dann begeistern wenn es mit seinen selbstauferlegten Konventionen bricht.

Dies tut es z.B. im krassen ´Breakdown´ des sonst extrem poppigen „Magnetic North“, den derben und überraschend thrashigen Riffs des Openers „Walk The Plank“, den Grunts im Mini-Epos „1741 (The Battle Of Cartagena)“ (dem klanglichen Nachfolger von „Death Throes Of The Terrorsquid”),

 

Die mehrfach eingesetzten Plastik-Fanfaren klingen hingegen wie immer superbillig (sind aber natürlich genau so gewollt), die stellenweise vollkommen überzeichnet fröhlichen Melodien oder die Nintendo-Sounds im Intro von „1741 (The Battle Of Cartagena)“ werden den Gegnern ebenfalls wieder viel Zunder für ihr Feuer bieten.

 

In der Summe ist „Sunset On The Golden Age“ wegen der konzentrierter ausgearbeiteten Songs etwas besser als „Back Through Time“. Aber, wie ich schon beim Vorgänger sagte: Wirklich ernsthafte Piraten hätten Alestorm wegen ihrer fehlenden Ernsthaftigkeit schon vor langer Zeit gnadenlos über Bord gehen lassen. Ein Album für bereits vorhandene Fans.

 

 

(Michael)

 

http://www.alestorm.net/


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher