Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 461 Gäste und keine Mitglieder online

Adrenaline101_Demonsinthe.jpgAdrenaline 101 – Demons In The Closet

Fastball Music / Soulfood

 

Man könnte sagen, dass sich Adrenaline 101 zwischen alle Stühle setzen, das würde die Sache aber nicht ganz treffen. Eher springen die vier Schweizer von einem Stuhl zum nächsten, mitunter sitzen sie auch mal auf zwei Stühlen gleichzeitig und nicht dazwischen. Denn was die Jungs machen, machen sie richtig gut. Ob man diese Mischung mag, ist eine andere Sache. Zum erdigen Hardrock, der die Grundausrichtung darstellt, fügen sich noch einige Alternative, sowie Rap Einflüsse hinzu. Besonders Rage Against The Machine scheinen bei Adrenaline 101 hoch im Kurs zu stehen, denn hier bedienen sich die Schweizer ein paar Mal (Straight Clowning/Mayflies/No Tomorrow). Sogar Anleihen bei Linkin Park sind in „Mayflies“ zu finden. Das gibt zwar zustimmendes Nicken aus der Über-den-Tellerrand Ecke, muss man aber nicht mögen. Zugegebenermaßen sind die Parts souverän gerappt und geschickt arrangiert.  Gehen die vier ohne Experimente zu Werke, präsentieren sie starke Rocksongs mit leichtem Pop-Appeal (Demons In The Closet, Buckwild, Living For The XTC) oder schön kitschige Schmachtfetzen (Come To You/Shedding Tears), die durchaus Airplay tauglich sind. Man kann Adrenaline 101 weder das Gespür für gute Melodien und Grooves noch die handwerklichen Fertigkeiten absprechen, allerdings fehlt es noch an der eigenen Identität.

 

(Schnuller)

 

http://adrenaline101.ch


Musik News

Live Reviews

Movie News