Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 497 Gäste und keine Mitglieder online

/Speedtrap_Powerdose.jpgSpeedtrap – Powerdose

Svart records

 

Sieh an, auch die Finnen können NWOBHM und Old School.  Donnerwetter, was Speedtrap hier auf ihrem Erstling zusammenbrettern, hat sich gewaschen. Wem Enforcer zu melodisch, zu verspielt und zu langsam sind, sollte jetzt aufmerksam weiterlesen. Eine Prise NWOBHM, ein Schuss Motörhead und mindestens eine LKW-Ladung Speed. Das Ganze in Omas Moulinette grob gehäckselt und gemischt und fertig ist die „Powerdose“ für jung und alt. Auch der Bandname dürfte hier stellvertretend für diverse Knöllchen stehen, die sich die Jungs beim probehören der eigenen Songs im Auto gesammelt haben. Die schönsten Beweisphotos im Booklet bleiben uns Speedtrap allerdings schuldig. Bei vier der acht Songs auf „Powerdose“, wird das Gaspedal dermaßen weit durchgetreten, das einem schwindelig wird. Nehmen die Jungs mal etwas das Tempo aus den Songs, treten die Einflüsse etwas deutlicher zu Tage. Savage in „Ready to Strike“, Motörhead in „Battle Cry“ oder das mit Rock’n Roll Riffs veredelte „Out Of Time, Out of Line“. Speedgranaten wie „Redemption Of Might” oder der Titelsong, sind potentielle Mörder eines jeden Nackenwirbels. Aufgenommen wurde „Powerdose“ natürlich analog, aber mit ordentlich Wumms und besitzt genau den richtigen Rumpelfaktor. Mit Jori Sara-Aho haben Speedtrap zudem genau den richtigen Shouter in ihren Reihen, der sich mit dem richtigen Gespür für Melodien durch sie Songs schreit. Nach 29 Minuten ist der Spaß dann auch schon vorbei und automatisch zuckt der Finger auf die Repeat-Taste…

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/speedtrapmetal


Musik News

Movie News