Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 547 Gäste und keine Mitglieder online

Ashes Of Ares DebutAshes Of Ares – Ashes Of Ares

(Nuclear Blast)

 

Nach seinem Ausstieg bei Iced Earth schnappte sich Matt Barlow seinen Ex-Mitstreiter Freddie Vidales und den ehemaligen Nevermore-Felldrescher Van Williams, um zu neuen Ufern aufzubrechen. Herausgekommen sind dabei Ashes Of Ares. Der Opener „The Messenger" erinnert nicht nur wegen des Gesangs, sondern auch aufgrund der Stakkato-Riffs an Iced Earth und macht schon mal ordentlich Laune. Auch fortan schippert man doch gerne im Fahrwasser, meist jedoch gradliniger und weniger aufbauschend, von Jon Schaffer & Co, was aber bei einer charismatischen Stimme wie die von Matt nicht weiter verwunderlich ist. Dabei schafft man mit straighten Nummern, Stampfern, thrasigen Anleihen und ruhigeren Tönen die nötige Abwechslung. Leider plätschert – wie schon bei der Live-Premiere auf dem Rock Hard-Festival – vieles aber auch nur vor sich hin und hinterlässt keinen bleibenden Eindruck. Da fehlt beim Songwriting einfach der letzte Kick, wenngleich sich technisch alles auf höchstem Niveau abspielt. So bleibt ein solides Debüt, welches ohne die bekannten Akteure wahrscheinlich in der Flut der Veröffentlichungen untergehen würde. Matt Barlow ist außerhalb von Iced Earth wohl genauso viel Erfolg beschert wie Tim „Ripper" Owens außerhalb von Priest, Earth oder Malmsteen ... schade um solch großartige Sänger, eine eh schon aussterbende Rasse! Interessanter Fakt ist, dass Matt Barlow seinerzeit bei Iced Earth angeblich ausgestiegen ist, um mehr Zeit für seinen Beruf (Polizist) und seine Familie zu haben, aber Ashes Of Ares gleich nach Album-Release auch kräftig auf europäischen Bühnen mitmischen ...

 

(Hansy)

 

Ashes Of Ares-Homepage


Musik News

Live Reviews

Movie News