Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 367 Gäste und keine Mitglieder online

Van Halen – The Studio Albums 1978-1984Van Halen – The Studio Albums 1978-1984

(Rhino/Warner)

 

Sich mal etwas genauer mit Van Halen´s Vergangenheit zu beschäftigen war für mich schon längst überfällig. Klar kenn ich „Jump“ und so weiter, aber man hörte ja immer wieder Schwärmereien über die Anfangsphase der US Rocker die mit Schützenhilfe von Gene „Kiss“ Simmons in den 70ern einen Plattenvertrag mit Warner einheimsten. Diese 6 CD Box hier bietet dazu optimale Möglichkeit, denn es sind die ersten sechs Studioalben vertreten.

Das selbstbetitelte Debut hat ja ganz besonderen Legendenstatus inne. Verkaufte sich wie blöde und bescherte den Fans Hits wie „Runnin´with the Devil“ oder „You Really got me“ (Cover von The Kinks), die seither Klassiker Status haben. Eddie van Halen wurde aufgrund seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten an der Gitarre zum Gott erklärt und Frontmann David Le Roth zum Rock Entertainer par Excellence! Das zweite Album, schlicht „II“ betitelt, beinhaltete u.a. „Dance the Night away“ und „Spanish Fly“ – Gute Laune Party Kalifornien Rock, der niemals zu platt oder aufgesetzt wirkt sondern einfach richtig gut ist. „Women and Children first“ hieß Album Nummer Drei und der Status der Band wurde immer größer und das vierte Werk „Fair Warning“ gilt sogar als Härtestes Album der Karriere. Nicht zuletzt aufgrund solcher Heavy Rocker wie „Mean Street“ oder „Push comes to Shove“.

 „Diver Down“, das 5. Album der Gruppe, wird oft kritisiert da es zu 50% aus Coverversionen (z.B. wieder ein The Kinks Cover „Where have all the good Times gone“ oder Roy Orbinson´s „Oh Pretty Woman) besteht. Aber das tat dem Erfolg keinen Abbruch und mit dem „1984“ Album und der Single „Jump“ waren die Jungs dann eh im Rockolymp, wo man Millionen Platten verkauft und zum Millionär wird. Diese sechste Scheibe dürfte eigentlich jeder kennen der sich für Rockmusik begeistert. Dem Bandgefüge hat der Mega Erfolg wohl nicht so gut getan, David Lee Roth ging und Sammy Hagar kam, doch das ist eine andere Geschichte.

Die Pappbox beinhaltet die 6 Cd´s in Papphülle, leider ohne Bonustracks oder Booklets, dafür aber schmal im Preis. Man kann sich mit der Schachtel einen guten Überblick über die ersten und sehr erfolgreichen Jahre Van Halens machen. Das die Box jetzt wo Roth wieder mit den Brüdern rockt erscheint, ist natürlich ein guter Schachzug aber im Endeffekt auch durchaus sinnvoll. Gute Sache, gefällt mir!

 

(Arno)

 

http://www.van-halen.com/


Musik News

Interviews

Movie News