Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 263 Gäste und keine Mitglieder online

Hatebreed_The_Divinity_Of_Purpose_CoverHatebreed - The Divinity Of Purpose

(Nuclear Blast)

 

 

Sind wir doch mal ehrlich, auch wenn das letzte, selbstbetitelte Album der Hardcore Kings durchaus ein gutes war, so hatte es definitiv auch seine Längen. Als die Band dann vorab ankündigte, dass ihr Nuclear Blast Einstand wieder mehr in die Richtung der eigenen Großtaten „Perseverance“ und „The Rise Of Brutality“ gehen solle, durften sich die Fans wohl mehr als gefreut haben. Nun liegt „The Divinity Of Purpose” also besagtes Album vor, aber wird es den Ankündigungen auch gerecht? Teilweise! Wie schon so vielen anderen Bands vor ihnen gelingt es auch dem Conneticut Fünfer (erwartungsgemäß?) nicht, die ungestüme rohe Gewalt der Anfangstage neu einzufangen. Davon aber mal abgesehen, ist „The Divinity Of Purpose” definitiv wieder mehr Hardcore als sein Vorgänger und insgesamt auch wieder eine Spur schneller und brutaler. Kracher wie der Opener „Put It To The Torch“,  der heftige Titeltrack oder „Honor Never Dies“ reihen sich ohne Mühe in die lange Liste der Bandhits ein und dürften bei den nächsten Shows für ordentlich Unruhe im Pit sorgen. Als kleinen Schwachpunkt des Albums muss ich leider den Gesang von Meister Jasta festmachen, der inzwischen weniger rumbrüllt sondern eher auf ein aggressives Shouting setzt, was meiner Meinung nach nicht immer in den Gesamtkontext passt. Von solchen kleinen Schönheitsfehlern mal abgesehen ist „The Divinity Of Purpose“ aber trotzdem ein gelungener Label Einstand für Hatebreed, bei welchem sowohl alte als auch neue Fans voll auf ihre Kosten kommen sollten.

 

(Dän)

 

http://www.facebook.com/hatebreed

 

 

 


Musik News

Movie News

Bücher