Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 381 Gäste und keine Mitglieder online

BrotherhoodBrotherhood

(Ascot Elite)

 

Wer in amerikanischen Studentenverbindungen angesehen sein will, der muss eine Mutprobe bestehen. So auch der junge Anwärter Kevin, den die "Sigma Zeta Chi" Verbindung unter Leitung des egoistischen Frank in eine Tankstelle schickt. Er soll dort genau 19,10 Dollar stehlen - denn 1910 wurde die Clique gegründet! Normalerweise soll der Neuling von einem postierten Kollegen abgefangen werden und mit der Kohle zurück in den Wagen geschickt werden, denn man will ja nicht wirklich ein Verbrechen begehen, sondern nur den Mut der "Frischen" testen will. Duch ein Missverständniss wartet der Kontaktmann aber im falschen Laden und der ahnungslose Kevin zückt tatsächlich die Knarre. Der farbige Verkäufer Mike rastet aus und schiesst ihn an. Das war nur der Anfang einer Reihe von Verstrickungen und blöden Zufällen die in dieser Nacht noch passieren. Die Studenten wollen Kevin nicht ins Hospital bringen aus Angst vor den Cops. Also nehmen sie Mike gefangen um ihn zu einer falschen Aussage zu zwingen. Der jedoch hat sich wiederum eine andere Variante ausgedacht. Kevin verblutet langsam, vor dem Haus des Teams postieren sich nervende Chicks die ihre geklauten Klooschüsseln und Tampons wiederhaben wollen (war wohl auch eine Mutprobe...) und ein Ex "Sigma Zeta Chi" Member, der jetzt Polizist ist, kommt zufällig auf ein Bierchen vorbei. Die Zeit drängt, Oberarsch Frank und seine Vassalen reiten sich immer tiefer rein und als man denkt alle Probleme wären gelöst.....fällt einem der Deppen ein fataler Fehler auf!

 

Regisseur Will Canon ist ganz neu in dem Buisness, liefert aber ein beachtliches Debut ab. Der Film hat nicht mal 80 Minuten, bleibt deswegen aber durchgehend spannend. Was mir gut gefällt ist die Tatsache das wir hier keine "American Pie" Studenten Comedy serviert bekommen (trotz Saufen, Bumsen und blöden Sprüchen), sondern quasi einen Thriller. Die Darsteller (waren z.T. schon in Werken wie "Der Patriot", "Pandorum" oder "Carriers" zu sehen) wirken glaubhaft und machen ihre Sache gut.

 

Die DVD kommt in Amarayhülle mit gutem Bild und D/E Ton in DD 5.1 und DTS. Extras sind nur Trailer, aber die Kaufversion hat wohl mehr zu bieten, checkt einfach www.ascot-elite.de für mehr Info.

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion