Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 164 Gäste und keine Mitglieder online

Mercenario – Der GefürchteteMercenario – Der Gefürchtete

(Koch Media)

 

Mexiko 1910, enorme Ungerechtigkeit lässt die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer werden. Der Minenarbeiter Paco Roman (Tony „Helden Der Nacht“ Musante) hat eines Tages die Schnauze gehörig voll und tritt seinem reichen Chef mächtig in den Arsch und beschließt spontan Revolution zu machen – ohne wirklich zu wissen was das ist. Zu seinem Glück kreuzt sich sein Weg mit dem Söldner Sergei „Der Pole“ Kowalski (Franco „Django & Keoma“ Nero). Dieser arbeitet generell für den meist zahlenden und lässt sich von Paco auch für jeden noch so kleinen Fingerzeig entlohnen. Als persönlicher Berater und Chefplaner ziehen der Pole und Paco mit ihrer Bande durch Mexiko und Rauben unter dem Deckmantel der Revolution. Natürlich ziehen sie nicht nur den Hass der Obrigkeiten auf sich sondern auch von dem skrupellosen Gangster Curly (Jack „Tango & Cash“ Palance), der mit den beiden noch eine persönliche Rechnung zu begleichen hat.

Besetzung: Franco Nero, Jack Palance und Tony Musante; Regie: Sergio „Django“ Corbucci; Produktion: Alberto „Sabata“ Grimaldi; Soundtrack: Ennio Morricone. Was für eine Cast & Crew! Da ist eigentlich nur Qualität zu erwarten. Und die wird einem von Anfang bis Ende geboten. Die Story beschränkt sich nicht auf die übliche Rache Geschichte sondern bietet politische Elemente, die auch auf die heutige Zeit abgewandelt übertragen werden können. Die Schauspieler leben ihre Rollen. Franco Nero ist einfach nur Cool, Tony Musante spielt den naiven Revolutionär perfekt und Jack Palance kann mit seinem zynischen Gesichtsausdruck gar nicht anders als böse sein. Aber viel wichtiger ist, dass alle mehr als nur überzeugend rüberkommen. Dazu kommt, dass der Film nicht Bierernst ist, sondern Witz versprüht und eine ordentliche Portion Action bietet. Langweilig wird’s bei „Mercenario“ in keiner Minute. Schon lange nicht mehr soviel Spaß mit einem Italowestern gehabt. Dürfte ich Noten verteilen, würde dieser Streifen eine glatte 10 erhalten.

Die DVD erscheint in der Koch Media Classic Western Collection. Zu dem starken Hauptfilm kommen im Bonusbereich noch der Originaltrailer, eine üppige Bildergallerie, die kurze Filmsequenz im Bild in Bild Format mit den Schauplätzen früher und Heute, sowie eine 50 minütige Interviewreihe mit den Schauspielern und Verantwortlichen von damals. Tolle Sache, die hiermit jedem ans Herz gelegt wird! Erwähnt werden sollte auch, dass der Film eine super Bild und Ton Qualität hat, was nicht immer bei so einem alten Streifen (1968) zu erwarten ist.

 

(Zvonko)


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion