Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 423 Gäste und keine Mitglieder online

Hans im Glück aus Herne 2Hans im Glück aus Herne 2

(e-m-s)

 

Eine längst vergessene TV Serie aus den frühen 80ern wird nun per DVD aus der Versenkung geholt. Das ZDF war wohl 1983 nicht so glücklich mit der doch recht offenen und ruppigen Serie, jedenfalls verschwand sie in den Archiven und wurde nie wiederholt! Dank der Firma e-m-s und ihrer Initiative wurde das Material nun ausgebuddelt und veröffentlicht. Richtig so, denn „Hans im Glück aus Herne 2“ ist einfach nur grandios und absolut authentisch!

 

Der junge Hans Kolekta wohnt mit Mutter und Schwester in Wanne Eickel (Herne 2) und hat es nicht einfach. Der Vater ist längst abgehauen und der ältere Bruder sitzt in Norddeutschland im Knast. Eine Lehrstelle zu finden ist auch schwierig und seine Freundin Ines will anfangs nichts von ihm wissen. Hans fährt mit seinem Zündapp Mofa durch die Gegend und trifft sich mit seinen Kumpels am Kiosk gegenüber seiner Wohnung. Dort werden täglich mehrere Kannen Bier geleert und sich über Gott und die Welt unterhalten. Mit einem Freund beschließt Hans irgendwann seinen Bruder zu besuchen und so fahren sie mit dem Zug (natürlich ohne Tickets) nach Kiel. Hans trifft seinen Bruder im Knast und auf dem Weg nach Hause verbringen die Burschen noch ein paar Tage in einer Gartenhütte in die sie einbrechen. Doch die Polizei schnappt sich die Ausreißer rasch. Wieder Zuhause arbeitet Hans eine Weile in der Stahlindustrie, sein Herz schlägt aber für´s Boxenbauen. Er lernt zwei Jungs kennen die einen kleinen Laden in Dortmund haben und dort Lautsprecher für Musiker herstellen. Hans gesellt sich dazu und heiratet Ines, mit der er dann auch nach Dortmund zieht. Doch das junge Glück ist von kurzer Dauer denn das Schicksal meint es erneut nicht gut mit dem jungen Ruhrpott Rocker Hans....

 

TV Regisseur Roland Gall holte sich die Darsteller damals direkt aus den Jugendzentren. Man ließ die Jungs und Mädels völlig frei agieren und das macht die Serie so authentisch. Lediglich die schrullige Nachbarin Fr. Welbhoff wurde von der bekannten TV Darstellerin Tana Schanzara dargestellt. Das Drehbuch (z.T. von Willi „Was nicht passt....“ Thomczyk verfasst) ließ den Darstellern teilweise Raum zur Interpretation. Das Ruhrpott Feeling und die sozialen Probleme sind absolut greifbar und an mancher Stelle fühlt man sich in die eigene Jugend versetzt. Ein wirklich hervorragendes Zeitdokument, das auch mit einer sehr melancholischen, einprägsamen Musik trumpft!

 

Die dicke DVD Box von e-m-s beinhaltet alle 7 Folgen (je ca. 45 Minuten) der Serie in guter Qualität und DD 2.0 Ton. Im Bonusbereich gibt´s Interviews mit den Darstellern von damals und dabei wird sehr offen klar das viele eigentlich noch immer dieselben Probleme von früher haben. Das wirkt z.T. schon erschütternd. Aber auch witzig, da viele Leute sich noch an Anekdoten der Dreharbeiten erinnern. Vor allem Willi Thomczyk (der ja nur schrieb, nicht mitspielte) kommt symphatisch rüber. Die mittlerweile verstorbene Tana Schanzara und Regisseur Roland Gall werden mit Infotafeln gewürdigt, es gibt eine kleine Doku die damals zum Serienstart lief, einen Besuch in der Wohnung von Hauptdarsteller Peter Danneberg, Special über die Musik, Bildergalerien und ein dickes Booklet. In Person von Holger Bals (von der Firma e-m-s) hat sich hier wirklich ein richtiger Fan ans Werk gemacht und jede Menge Extra Material angekarrt um seinen Traum von der Veröffentlichung dieses 80er Kults wahr zu machen! Respekt dafür! Eine klasse Serie die Spaß macht, unterhält und in fantastischer Aufmachung und Ausstattung daherkommt!

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion