Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 303 Gäste und keine Mitglieder online

Manhunt - Backwoods MassacreManhunt - Backwoods Massacre

(I-On New Media)

 

Norwegen 1974: Als in den Wäldern noch keine geschminkten Black Metal Unholde ihr Unwesen trieben konnte man dort noch zelten gehn, oder? Lieber nicht, denn da sind Menschenjäger unterwegs die Fallen stellen, Kehlen durchschneiden und Leute am Baum festbinden! So ergeht es jedenfalls den jugendlichen Campern Camilla, Roger, Jorgen und Mia. Die wollten nur etwas Spaß haben, aber leider wurde der Ausflug zum Höllentrip. Schon an der letzten Tankstelle vor der bewaldeten Einöde legten sich die Vier mit ein paar hässlichen Einheimischen an und die Tramperin, die ganz nervös davor warnte mit dem Bus stehen zu bleiben, hätte die Teens eigentlich auch stutzig machen sollen. Aber so sind nunmal die Gesetze des Backwoods Slashers! Man ignoriert düstere Vorzeichen und begibt sich geradewegs in das Unglück. Am Ende bleibt dann nur eine Person am Leben, wer es ist sei aber nicht verraten.

Der Film macht schon Spaß, gehn die brutalen Jägersmänner (über die man aber keinerlei Hintergrund erfährt) doch recht heftig zur Sache. Regisseur Patrik Syversen hat seinen Film "Rovdyr" (so der OT) in schön dreckigen Farben gedreht und das macht das gewollte ´70er Feeling authentischer. Viele neuere Filme, deren Handlung in die Hippie Ära gelegt wurde, leiden meiner Meinung nach daran das sie zu sauber/poliert wirken. Da punktet "Manhunt" gewaltig und ich wäre schon bereit hier von einem richtigen Hammerfilm zu sprechen, wären da nicht die verdammten Schnitte, die den Spaß am Splatter deutlich dämpfen. Hoffentlich krieg ich den mal uncut zu sehn...

 

Die DVD hat 5.1 Ton in Deutsch und Norwegisch, ein klasse 16:9 Bild und Extras wie "Behind the Scenes", "Outtakes" (richtig geil witzig!)sowie Teaser & Trailer. Die Verpackung ist ein toll aufgemachtes Star Metal Pack.

 

(Arno)


Musik News

Movie News

Bücher

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion