Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 218 Gäste und keine Mitglieder online

A Beginner’s Guide to SnuffA Beginner’s Guide to Snuff
(I-On New Media)

 

Die Brüder Dresden und Dominic halten sich für Gottes Geschenk an Hollywood, darben aber tatsächlich trotz eifriger Castingteilnahmen und regelmäßigem Drehbuchschreiben im Misserfolg dahin. Bis Dresden in einem Horrorfilmwettbewerb die große Chance für sich und seinen Bruder gekommen sieht. Die beiden veranstalten ein Casting für die weibliche Hauptrolle, erzählen der Auserwählten jedoch nichts von ihrem Glück. Stattdessen brechen sie in ihre Wohnung ein und entführen die junge Frau, damit diese sich in einem echten Snuff-Movie wähnt. Blöderweise besitzen Dresden und Dominic als Folterknechte ein ähnlich überschaubares Talent wie als Schauspieler. So geht schief, was schiefgehen kann, bis sich die Rollen von Opfer und Täter schließlich verschieben, wodurch das Projekt erst zum richtigen Horror für die Brüder gerät.


Nach einer irgendwie deplatzierten Eröffnungssequenz scheint A Beginner’s Guide to Snuff zunächst vor allem mit Blödeleien punkten zu wollen. Doch einmal in Fahrt, zünden auch die Gags und man fiebert plötzlich regelrecht mit allen drei Protagonisten mit. Dabei verschieben sich die Sympathien auch gerne mal zwischen der arschcoolen Jennifer und den debilen Brüdern, denen für ihren Film wirklich kein Regieeinfall zu krank oder zu bekloppt ist. Mit fortschreitender Laufzeit wird auch die Splatterschraube heftiger angezogen und es gibt auch neben Bree Williamson ordentlich was für’s Auge. Heimlicher Star sind aber eindeutig die unzähligen Filmzitate, die Dominic und Dresden selbst in den unpassendsten Momenten raushauen. Hier zeigt sich die Liebe zum Kino, mit der A Beginner’s Guide to Snuff entstanden ist, was oft mehr wert ist als das beste Drehbuch. Da hier aber auch die Story, so minimalistisch und unglaubwürdig sie auch sein mag, einwandfrei funktioniert, geht A Beginner’s Guide to Snuff mindestens als Geheimtipp durch.

 

Die optisch nett gestaltete Blu-ray liefert gutes Bild und ordentlichen Ton, allerdings keine Extras.

 

(mosher)


Musik News

Movie News

Live Reviews

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion