Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 260 Gäste und keine Mitglieder online

Shinobi - Heart Under BladeShinobi - Heart Under Blade

(I-On New Media)

 

Die Shinobi sind zwei seit Jahrhunderten in den Bergen versteckt lebende Völkchen, die sich auf die Ausübung ihrer Kampfeskünste spezialisiert haben. Einst waren sie tödlich verfeindet, aber nun hindert sie ein Pakt daran, sich gegenseitig zu bekriegen oder im Namen Dritter in die Schlacht zu ziehen. Doch Herrscher Tokugawa hat Größeres im Sinne und hebt diese Vereinbarung Macht seines Amtes auf. Er fordert nun von jeder Seite der Shinobi 5 der besten Krieger auf, sich im Kampf gegen den verfeindeten Clan zu stellen. Doch nicht nur Feindschaft herrscht zwischen den Shinobi: Der junge Gennosuke trifft sich schon seit längerem mit Oboro - gegen die er nun antreten soll ...

Eigentlich sollte den Eastern- und Swordplay-Fan nichts mehr aus dem Sattel hauen, der deutsche Markt wurde ja, auch dank I-On, mit einigen wundervollen Titeln gesättigt, die langsam die Vermutung aufkommen lassen müssen, dass die Asiaten Knaller am laufenden Band produzieren. Trotzdem ist "Shinobi" nicht weniger als schlichtweg atemberaubend, weil hier wirklich mal alles passt, was sich der europäische Zuschauer unter einem fernöstlichen Action-Epos vorstellen mag. "Shinobi" funktioniert nicht nur in ruhigen Momenten, wenn sich die (zugegeben übermäßig platonische) Liebe zwischen Gennosuke und Oboro entwickelt und die Kamera dies vor fantastischen Sets einfängt. Weder wird die Beziehung der beiden Clan-Oberhäupter zu schmalzig ausgebreitet, noch sind die Kämpfe überlang gehalten, um vielleicht Zeit zu schinden. Beides ist auf den Punkt gespielt, hindert nicht an der Ausarbeitung der Grundidee (Welchen Platz haben die Kämpfer der Shinobi in einem friedlich regierten Land?) und besonders die Fights wünscht man sich stellenweise noch etwas länger. Hier wird ein gekonnter Mix aus Drahtseilakrobatik und perfekten CGIs zelebriert, der sich durch die vielfältigen Spezialfähigkeiten und Identitäten der 10 Kämpfer spannend und interessant hält. Ein wenig Magie, viel Flugkunst und eine Menge Geheimnisse um die Fähigkeiten der Kämpfer lassen wahrhaft bezaubernde Momente entstehen. Auf zu schnelle Schnittfolgen wird glücklicherweise ebenso verzichtet wie auf klassische (mittlerweile fast schon langweilige) Martial Arts-Bewegungen. Zusammengehalten wird die Geschichte nicht nur durch die Romanze sondern auch durch einen heimtückischen Herrscher, der die Clans gegeneinander aufwiegelt, um sie als seine Kriegsmaschinerie zu missbrauchen. Wer auf Massenschlachten hofft, der muss nicht enttäuscht sein, schließlich sind die Duelle sehr interessant gehalten.

Wer also etwas übrig hat für dieses Genre, der sollte "Shinobi" unbedingt nach Hause nehmen und genießen - falls er es nicht schon während der kleinen deutschen Kinoauswertung zu Beginn dieses Jahres getan hat. Die DVD ist qualitativ erste Sahne, kommt mit deutschen Ton (DD5.1/DTS) und O-Ton (DD5.1) inklusive Untertitel aus. Untertitelt wurden auch die zahlreichen Beigaben auf DVD 2, die einiges über die Dreharbeiten und die Spezialeffekte zu berichten haben. Das Ganze ist verpackt in ein schön aufgemachtes Steelbook. Sollte also schon auf eurem Wunschzettel stehen ...

 

(Paule)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion