Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 416 Gäste und keine Mitglieder online

Es ist schwer ein Gott zu seinEs ist schwer ein Gott zu sein

(Bildstörung)

 

Ein Team von Wissenschaftlern ist auf einen der Erde ähnlichen Planeten namens Arkanar  gereist. Von der Entwicklung her entspricht der düstere Ort dem Mittelalter wie wir es kennen. Die Forscher erhoffen sich dort die Geburt einer Renaissance miterleben zu dürfen. Sie geben sich als Nachkommen von Göttern aus und leben unerkannt unter den Bewohnern. Es ist ihnen nicht gestattet in die Geschehnisse und Entwicklungen einzugreifen – sie sollen nur beobachten, protokollieren und erforschen. Für den Protagonisten Don Rumata ist dies ein schweres Unterfangen, denn er muss mit ansehen wie graue Truppen ein blutiges Progrom gegen Gelehrte und Bücherfreunde starten und es zu schlimmen Tumulten kommt. Er darf ja nicht eingreifen…allerdings geht alles vor die Hunde wenn er es nicht tut!

 

Ganz schwere Kost! Der russische Film entstand von 2000 bis 2006 und stellt das Magnum Opus des Regisseurs Aleksei German („Mein Freund Ivan Lapshin“) dar. Die Nachproduktion dauerte bis 2013 und die finale Schnitt / Ton Mischung erlebte German nicht mehr, da er im August 2013 verstarb. Der 170 Minuten Koloss ist in S/W gedreht und wird im O-Ton mit dt. Subs präsentiert. Die Zustände auf dem Planeten Arkanar sind übelst. Überall nur Regen, Schlamm, Urin, Kotze, Scheisse. Mittendrin suhlen sich die Einwohner und die „Besucher“ und fallen übereinander her. Alles sehr drastisch und bildgewaltig, aber auch schwer nachvollziehbar und Arthouse mäßig abgedreht. Es ist bestimmt schwer ein Gott zu sein, aber diesen Film am Stück anzuschauen und zu verstehen ist nicht leichter. Klar, vom Label Bildstörung ist man keine leichte Kost gewohnt und das zeichnet die Jungs ja auch aus, mit diesem Werk hat man aber einen ganz und gar schweren Brocken veröffentlicht….da sind zwar Bilder drinne die man so schnell nicht vergisst, aber es ist auch unheimlich fordernd. Hier muss man einfach recherchieren, nachlesen, Trailer gucken und dann entscheiden ob man ihn käuft!

 

Bild & Ton (DD 5.1 in RU) der DVD (wie immer bei BS im schicken Pappschuber mit dickem Infobooklet) sind Top. Es ist eine Bonus Scheibe enthalten mit zahlreichen Dokus über Aleksei German, Interviews mit ihm und seiner Familie, Specials, etliche Bilder, Trailer, Audiokommentar. Da wurde ebenfalls geklotzt nicht gekleckert! Halleluja!

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion