Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 1052 Gäste und keine Mitglieder online

The Grateful Dead The Grateful Dead Movie

(Ascot Elite)

 

"THE GRATEFUL DEAD waren seit ihrer Gründung in den 1960er Jahren Pioniere der Improvisation. Keines ihrer Konzerte glich dem anderen, auf der Bühne dehnten sie die Songs oft auf 20 oder 30 Minuten aus. Ihre Fans, die legendären Deadheads, folgten ihnen quer durch ganz Amerika und prägten eine ganz eigene Kultur. Keine Band war mit ihren Fans so eng verbunden. THE GRATEFUL DEAD MOVIE, von mehreren Kamerateams 1974 über vier Konzerte gedreht und von Bandleader Jerry García montiert, ist kein einfacher Mitschnitt, sondern das ultimative Porträt einer Band auf dem Höhepunkt ihrer musikalischen Kreativität und der Fankultur, die um sie herum entstanden ist.

THE GREATFUL DEAD - Meister des Jamming, die jedes Konzert zu einem einzigartigen Event machten - wurden 1974 bei einem mehrtägigen Konzertmarathon in San Francisco von Kameras begleitet. Es wurde auf, vor und hinter der Bühne gefilmt. Nicht nur eine der wichtigsten Bands der amerikanischen Rockgeschichte steht hier im Fokus, sondern auch ihr Publikum. Feiernde und tanzende Fans genauso wie vor dem Gebäude wartende und diskutierende Fans sind so wichtig wie die Aufnahmen der Musiker.

Wer ein authentisches Bild der Hippie- und Rockkultur der 1960er und 70er Jahre bekommen will, darf sich diesen Meilenstein des Konzertfilms nicht entgehen lassen. Band und Publikum feiern gemeinsam eine entspannte Rockparty.

THE GREATFUL DEAD MOVIE ist so viel mehr als ein Konzertmitschnitt. Er ist das hautnahe Porträt einer Band, die eine einzigartige Fankultur geschaffen hat und vor allem mit ihren Improvisationen Sphären erreicht hat, von denen andere Bands noch nicht einmal träumen konnten."

 

Soweit der Pressetext. Kann man alles so stehen lassen, ich muss aber dazu sagen das die ganze Doku auch sehr anstrengend ist. Ich bin zwar Fan von z.B. Pink Floyd, aber The Grateful Dead sind mir dann doch eine Spur zu weit "out there". Vielleicht muss man der Flower Power Generation einfach angehören um sich für den Sound der Band und das ganze Drumherum zu begeistern.

 

Tut man dies aber dann bekommt man 2 Discs voller Infos mit massig Bonus wie Interviews, Fotos, unveröffentlichtem Kram und so weiter. Definitiv die volle "Dead" Dröhnung. Erschienen in der "Hot Doks" Reihe von Ascot Elite mit D/E Ton und gutem Bild. Erhältlich als DVD / Blu-ray. Mann sind die bekifft...;-)

 

(Arno)

 

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News