Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 507 Gäste und keine Mitglieder online

Born after Dying-dvdBorn after Dying

(e-one)

 

Der versoffene Spieler Duke (Harvey “Bad Lieutenant” Keitel) möchte seine verlotterte Existenz aufgrund schlechten Gewissens beenden und stürzt sich deshalb die Niagara Fälle hinunter, denn mit dem Erhängen hat es aufgrund eines morschen Baumes nicht geklappt. Sein gottesfürchtiger Bruder Reverend Pal (J.K. „Contraband“ Simmons) leitet die Beerdigung und verkündet den Söhnen des Verstorbenen dann das Testament. Viel kommt für die schrägen Vögel (u.a. Scott „Oceans Eleven“ Caan und Jason „Die Promoterin“ Jones) nicht rüber….aber immerhin erhalten sie die Nachricht das sie auch bald das Zeitliche segnen! Denn der liebe Daddy hat Medikamentenexperimente mit ihnen als Kind machen lassen, als er mal wieder pleite war. Und jetzt wo die Jungs aufgrund der Spätfolgen sterben müssen, verpisst sich der Alte und übernimmt keine Verantwortung. Na super – die Uhr tickt und unsere Helden wollen sich ein letztes Mal die größten Lebenswünsche erfüllen. Das kann ein Boxkampf gegen einen viel stärkeren Gegner sein oder man könnte ja der Liebe seines Lebens einen Antrag machen – auch wenn es sich dabei um eine gefährliche Psychopatin handelt! Die Jungs geraten nun in haarsträubend witzige Situationen und natürlich geht alles schief was nur schiefgehen kann. Und Vater Duke schämt sich im Jenseits für sein Versagen als Daddy…

 

Echt witziges Streifchen mit lockerem Tarantino Einfluss. Der junge Regisseur Jonathan Sobol hatte jede Menge schräge Einfälle und zeichnet herrlich kaputte Charaktere. Allen voran Hollywood Raubein Harvey Keitel und James „Der Pate“ Caan´s talentierter Sohn Scott. Hatte von den Streifen (der auf DVD bereits Anfang 2012 unter seinem OT „A Beginner´s Guide to Endings“ veröffentlicht wurde) vorher noch nie gehört und freue mich das er nun als „Born after Dying“ noch seinen Weg zu mir gefunden hat. Klasse Teil!

 

Die DVD hat gutes Bild und schönen DD 5.1 Ton in D/E. Making Of und Regie Special sind als Bonus mit drauf. Unter dem roten Pappschuber mit dem neuen Titel steckt die Amaray mit dem 2012er Titel.

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher