Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 155 Gäste und keine Mitglieder online

GENERATIONSTEEL-Lionheart.jpgGeneration Steel – Lionheart

El Puerto Records /Edel KNM

 

Trotz dem dicken “Steel” im Bandnamen erscheint das zweite Album der Mittelhessen nicht mehr bei Pure Steel, sondern bei El Puerto Records. An der Musik ändert das natürlich nichts. Auf „Lionheart“ regiert klassischer Metal, der jedem Freund teutonischer Klänge problemlos und gut reinlaufen sollte. Passenderweise konnte man wieder mit Accept Gitarrist Uwe Lulis aufnehmen, der bekanntlich ein gutes Händchen für klassische Metal Sounds hat. Seit dem ersten Album war der Sängerposten immer mal wieder vakant, mittlerweile steht allerdings wieder Rio Ullrich am Mikro, der auch das erste Album eingesungen hat. Das ist auf jeden Fall kein Nachteil. Den Opener „Baptized In Sorrow“ finde ich etwas unglücklich gewählt, da hat’s definitiv bessere Songs auf dem Album. Das folgende „Bloodrage“ zum Beispiel oder den Titeltrack, in dem teilweise ordentlich aufs Gas getreten wird. Im mittleren Tempo fühlen sich GENERATION STEEL allerdings richtig wohl und da haben sie einige coole Stampfer in petto. Das schleppende „The Ripper“ oder das etwas flottere „Forevermore“ geben dem Album aber genug Abwechslung, um es nicht zu eintönig wirken zu lassen. Fans von Accept, Wizard und Konsorten werden also gut bedient und dürfen gerne zugreifen!

 

(Schnuller)

 

https://www.generation-steel.de/


Musik News

Live Reviews

Movie News