Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 962 Gäste und keine Mitglieder online

BLAZING RUST-LineOfDanger.jpgBlazing Rust – Line Of Danger

Pure Underground Records

 

Es gibt tatsächlich noch neue Alben, die mich von Anfang an überraschen und bis zum letzten Song packend sind. Das neue Album von BLAZING RUST ist so ein Fall. Die Band aus St. Petersburg zockt auf ihrem zweiten Album frischen und melodischen Heavy Metal, teilweise mit rockender Schlagseite. Dabei hört man den Jungs ihre Herkunft zu keinem Zeitpunkt an. „Line Of Danger“ hätte ich im ersten Moment von einer schwedischen Combo erwartet, aber auch locker nach UK oder in die USA verfrachtet. Auf jeden Fall klingt das Album richtig international, klassisch, aber nie altbacken und Old-School. Sänger Igor hat eine richtig starke Stimme, mit etwas Schmutz und tollem Gespür für Melodien. Erste Sahne ist die Gitarrenfraktion, deren Soli zwischen George Lynch und Michael Schenker mit viel Gefühl gespielt sind und auch vor zweistimmigen Eskapaden in Richtung Iron Maiden nicht halt machen. Garniert werden die Songs mit tollen Riffs, die von frühen Dokken bis in die US-Metal Ecke zu Shok Paris oder Fifth Angel reichen. Hört euch einfach „Amidst The Furious Waves“ an, in dem von zweistimmigen Leads, knackigen Riffs, tollen Melodien und Doublebass alles geboten wird. „Line Of Fire“ macht durchgehend viel Spaß. Vom rockigen Opener „Let It Slide“, über das im Schuffle-Beat gespielte „Murder“ mit seinem fantastischen Solo Part, bis zum abschließenden „Crawling Blind“. Eine richtig geile Scheibe mit viel Ohrwurmpotential.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/blazingrust

 


Musik News

Live Reviews

Movie News