Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 298 Gäste und keine Mitglieder online

Dying_Demo2017.jpgDying – Demo 2017

(Eigenproduktion)

 

Darmstadt hat in Sachen Punk Tradition und es gibt sie immer noch…zumindest ein bisschen. Der eine oder andere Protagonist hat sich in Richtung Hardcore, Metalcore, Metal oder auch Pop verabschiedet, hat Familie oder musiziert gar nicht mehr. Hier kommen DYING ins Spiel, die einige Jahrzehnte Szenezugehörigkeit vereinigen. DYING sind musikalisch genaugenommen mehr Metal, die Attitüde ist aber knietief im Punk! Diesen 4-Tracker gibt es als Demo-Tape (Achtung, limitiert!) im klassischen schwarz/weiss Design mit Texten für 5€ oder via Bandcamp. Zu hören gibt es Thrash, gerade nach vorne gebolzt, sogar mit dem einen oder anderen Break versehen und die Vocals von Jerk Götterwind krächzen irgendwo dazwischen. „Invasion of Insects“ hat mit knapp sieben Minuten schon epische Ausmaße, beginnt mit cleanen Gitarren und einem fast schon Slayer mäßigen Intro. Der vierte Song „Do the owe us a Living?“ ist ein Crass-Cover, das kompromisslos runtergebrettert wird. Filigrane Experimente sollte man allerdings ebenso nicht erwarten, wie eine „Wall Of Sound“. DYING sind eher was für Underground-Rumpelfetischisten, die sich auf ihrem alten Kasi (= Kassettenrecorder) die Proberaumaufnahmen ihrer Kumpels aus der Schule anhören. Kultig und unterhaltsam, aber für die nächsten Songs könnte sich Gitarrist M.B. Valent ein zweites Riff für die schnellen Parts einfallen lassen.

 

(Schnuller)

 

https://dyingmetal.bandcamp.com/

 


Musik News

Movie News