Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 327 Gäste und keine Mitglieder online

J.B.O. – Deutsche Vita
(AFM Records)

 

Da sind sie wieder, die Rosaspaßbarden, mit ihrem neuen Album und wie der Titel schon verkündet, ausschließlich mit deutschen Songs von deutschen Künstlern. Dass man mit „Alles nur geklaut“ von den Prinzen eine Nummer raussucht, die auf ironische Weise ja prädestiniert dafür ist, ist ja kein schlechter Schachzug. Dazu kommen einfach nachgespielte Songs wie „Ich will Spass“ oder „Das Lummerlandlied“, bei denen nix am Text geändert wurde und eben nur mit ein paar elektrischen Gitarren aufgepeppelt. Wer das Original mag, der kann das gut finden, für die anderen ist das jetzt nicht sehr spektakulär. „Nur geträumt“ gesungen im Metallica Stil lässt sich da schon eher was einfallen, aber so richtig cool oder lustig ist das dann auch nicht. „Blaue Augen“ macht hingegen Spaß, weils schön abgefuckt daherkommt und „Karneval in Sodom“ ist dann wirklich lustig. "Gewiss ist nur der Tod" hat auch ein paar lustige Stellen, würde aber im direkten Vergleich zu "Die arme Scheisse", das irgendwie sehr daran erinnert, den Kürzeren ziehen.
Insgesamt gibt’s 14 neue Songs, aber bei den paar Ausreißern nach oben kann nicht wirklich von einem guten Album gesprochen werden. Da ist insofern schade, da mit dem letzten Album „11“ die Kurve nach längerer Durststrecke doch wieder nach oben zeigte. Nur ein kurzes Aufblitzen der Kreativität? Die Hoffnung ist noch nicht verloren, aber so wird’s leider auch nix.

 

(Röbin)

 

https://www.jbo.de/


Musik News

Movie News

Bücher