Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 337 Gäste und keine Mitglieder online

Stallion_From-the-Dead.jpgStallion – From The Dead

High Roller Records

 

Nachdem STALLION im ersten Jahr ihrer Karriere quasi alles im Galopp nahmen und jedes Hinderniss lässig übersprangen, hat sich der Fünfer für das zweite Album etwas Zeit gegönnt. Von der Bandgründung im Jahr 2013 bis zur ersten Tour mit Bullet zogen gerade mal schlappe 1 ½ Jahre ins Land. In dieser Zeit wurde ein Demo, die EP „Mounting The World“ und das erste Album „Rise And Ride“ eingetütet. Auf „From The Dead“ präsentieren sich STALLION in jeder Richtung offener und etwas unberechenbarer. Passend zum Bandnahmen, gehen den Jungs öfter mal die Gäule durch, was sich in einigen gewagten Breaks und Tempowechseln äußert. Das kann man natürlich scheiße finden, muss man aber nicht. Außerdem passt es zur im Opener „Underground Society“ angesprochenen Einstellung, sich nicht darum zu scheren, was andere von einem denken, sondern kompromisslos sein Ding durchzuziehen. Der angesprochene Opener startet auch gleich mit einem Killer Speed Metal Riff und überrascht in der Mitte mit einem lässigen Thrash-Part. Auch im Folgenden „Down And Out“ lässt man kurz die Zügel locker, und zündet kurz eine feine Speed-Attacke. Das schon fast AOR lastige “Waiting for A Sign“ wird im Refrain mit schicken 80er-Jahre Keyboards aufgepeppt und auch hier kommen die Jungs nicht ins Ziel, ohne mal kurz voll auf’s Gas zu treten. Der Titelsong „From The Dead“ ist dagegen eine fast reinrassige Speed/Thrash Nummer mit geilen Riffs, die den Jungs auch sehr gut zu Gesicht steht. Der Rausschmeißer „Awaken The Night“ bietet ebenfalls noch einmal die komplette Bandbreite, von ruhigen Passagen, starken NWOBHM lastigen Riffs, bis hin zur unvermeidbaren Speed- Metal Eruption. Auf „From The Dead“ feuern STALLION lässig aus allen Rohren und knallen dem Höhrer ein Killerriff nach dem anderen um die Ohren, verwöhnen selbige aber auch mit erstklassigen Leads. Ein starker Nachfolger, zum schon ebenfalls starken Debut!  Well done, Jungs!

 

(Schnuller)

 

 

https://www.facebook.com/heavymetalstallion/

 


Musik News

Movie News