Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 325 Gäste und keine Mitglieder online

Universe 217 -Change

(Van)

 

Immer wieder diese Stimme. Erschütternd, raumgreifend, selbstbewusst, aufgekratzt – würde so Madder Mortems Agnete klingen, wenn man sie in rauchigen Single malt tränkt?  Wir werden es wohl nie herausfinden, können uns also guten Gewissens der Musik zuwenden.

 

Die ist ähnlich dem "Never"-Album in der Post Doom bzw. Sludge-Ecke zu verorten, wirkt – nicht zuletzt des offenen Sounds wegen – aber diesmal etwas luftiger, beschwingter und prägnanter. Der vergleichsweise lockere Groove bei Stücken wie „Undone“ (kurzzeitig mit starkem Melodieeinsatz)oder „Here comes“ (mit wenig aber durchdringendem Gitarrenspiel und großem Refrain) ist ein Highlight für sich und schafft (siehe Klammerbemerkungen, ausgenommen diese) enormen Spielraum für gewaltige Kontraktpunkte und feine, oft durch flirrende Gitarren getragene Akzentuierungen.

 

Mit krassen Dynamikwechseln spielt auch das eher ruhige „Burn“, das durch völlig krasse Screams zur Mitte hin zum weiteren Highlight wird. Überhaupt ist Sängern Tanya wandelbar wie nie, gibt längst nicht nur Vollgas, eignet sich auch mal ein etwas samtigeres Timbre (im mit Synthesizerklängen angehübschten „Call“) an und überzeugt wie auch die Musik vollends. „Change“ begeistert dabei mehr mit Feingefühl, Präsenz und Intensität als mit „Wall of sound“ und bezwecktem Einerlei, weshalb die Sludge-Assoziation weiter vorne im Grunde völliger Kokolores ist. Also bitte streichen.

 

(Chris)

 

https://universe217.bandcamp.com


Musik News

Interviews

Movie News