Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 463 Gäste und keine Mitglieder online

Alda –Passage
(Eisenwald)
 
Was ich zuletzt zu Panopticon schrieb, gilt im Grunde auch für Alda. Wir haben es hier also nicht mit einer in feinstem Schulhof-Türkisch daherkommenden Hiphop-Crew zu tun, sondern mit epischem, atmosphärischem Black Metal. Wobei episch einmal mehr für sehr ausgedehnte, mit Laut/Leise-Wechseln spielenden Stücke steht.
 
Man braucht also durchaus Muße für „Passage“, wird dann aber auch durch gefühlvolle Akustik-Eröffnungen und Einlassungen sowie feurig flackernde Riffkulturen (ganz großartig: „The clearcut“) belohnt. Zwischen diesen beiden Polen spielt sich dann auch mehr oder weniger das ganze Album ab, weswegen die Herrschaften ein wenig so klingen, als würden Agalloch einen auf Cascadian machen. Emotional ist das also durchaus ergreifend, könnte aber streckenweise gerne noch zupackender und kompakter arrangiert sein.
 
Ellenlange heimelige Unplugged-Intros brauch ich persönlich genauso wenig wie Regengeplätscher – aber irgendwie kommt dann immer wieder feines, schrammeliges Blastgewitter  das die Kohlen aus dem Feuer und den Rezensenten aus seiner zwischenzeitlichen Lethargie holt. Das Deaf Forever hat für dieses tongewordene Wechselbad die volle Punktzahl ausgeteilt, ich kann die Euphorie nur teilweise nachvollziehen.
 
(Chris)
 

Musik News

Live Reviews

Movie News