Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 325 Gäste und keine Mitglieder online

Annihilator – Suicide SocietyAnnihilator – Suicide Society

(UDR)

 

11 Jahre touren und CD´s aufnehmen waren für Annihilator Sänger/Gitarrist Dave Padden genug, er hat sich verabschiedet und somit steht Bandkopf Jeff Waters mal wieder alleine da. Doch der Kanadier ist so was ja gewöhnt und deshalb hat er, neben der Gitarre, nun auch wieder den Gesang übernommen und bei vorliegendem 15. Studio Album auch gleich Bass, Produktion, Songwriting, etc. alleine gestemmt. Nur am Schlagzeug saß Unterstützung – Mike Harshaw haut nach wie vor für die Thrasher in die Felle. Für die Bühne wird dann noch ein Basser und 2. Gitarrist angeheuert, no Problem – die Dates sind schon gebucht. Okay, kommen wir zum Album – „Suicide Society“ ist wieder ein typisches Annihilator Thrash Monster geworden mit schönen messerscharfen Riffs vom Altmeister. „My Revenge“, „Break, Enter“ – das sind nur zwei Beispiele für herrliches Gewitter das der Kerl mit seiner Flying V verursacht.

Melodien kommen nie zu kurz, hier sein mal „Creeping Again“ oder „The One you seve“ als Hörtip genannt. Waters ist einfach ein erfahrener, routinierter Komponist, der weiß was die Fans wollen. Beim Anhören werden öfters „King of the Kill“ Erinnerungen wach, das war ja damals 1994 auch ein Brett Album. Da der Ahorn Rocker auch richtig gut singt muss man als Fazit – trotz aller Sympathien für Dave Padden – feststellen das sein Weggang Annihilator nicht geschadet hat. Das neue Werk gefällt mir persönlich sogar noch besser als der 2013er Vorgänger „Feast“. Alles im Lot – Alice is still in Hell!

 

(Arno)

 

www.annihilatormetal.com

 


Musik News

Live Reviews

Movie News