Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 198 Gäste und keine Mitglieder online

afAgnostic Front – The American Dream Died

(Nuclear Blast)

 

33 Jahre im Business und kein bisschen Leise. So könnte man AGNOSTIC FRONT und ihr neuestes Werk „The American Dream Died“ am schnellsten bezeichnen. AGNOSTIC FRONT zählen nicht umsonst zu Hardcore Legenden und sie zementieren ihre Vormachtstellung in der Szene eben mit neuem Album einmal mehr. Die New Yorker Hardcore Legenden feuern auf ihrem neuesten Werk einen Hardcore Bastard mit Punk, Thrash und Oi! Elementen ab, der in der knappen 30 minütigen Spielzeit alles sagt, was gesagt werden muss. Natürlich ist das Hardcore Genre musikalisch etwas limitiert - ähnlich wie Punk - aber Hardcore lebt auch von seinen Aussagen und seiner sehr direkten straight in your face Attitüde. Und beides hat AGNOSTIC FRONT im Übermaß. Allein der Albumtitel ist schon mehr als ein Statement im patriotischen Amerika. Darüber hinaus strotzt ein Song wie „Police Violence“ nur so vor Aktualität. Des Weiteren wird wie oft bei AGNOSTIC FRONT und im Hardcore der Zusammenhalt der Szene beschworen („Never Walk Alone“, „We Walk The Line“). Die kurzen, knackigen und auf den Punkt gespielten Songs setzen sich schon nach dem ersten Durchlauf in den Gehörgängen fest.

Bestes Beispiel dafür ist der Kracher „Old New York“ der sicherlich ein fester Bestandteil zukünftiger Liveshows der New Yorker wird. Neben genannten Songs darf auch nicht der Rausschmeisser „Just Like Yesterday“ vergessen erwähnt zu werden. AGNOSTIC FRONT machen mit „The American Dream Died“ alles richtig und liefern mit ihrem elften Studioalbum einmal mehr nicht nur eine gute Scheibe, sondern auch ein sozialkritisches und politisches Statement ab!

 

(Zvonko)

 

http://agnosticfront.com/


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher