Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 200 Gäste und keine Mitglieder online

Synaptik – The mechanisms of consequences

(Rebeltuner)

 

Sie zählen späte Death genauso zu ihren Einflüssen wie Nevermore und Dream Theater und Watchtowers Alan Tecchio singt auch nicht zufällig auf einem der Stücke, der Videoauskopplung „Your cold dead embrace“, mit. Es geht also vertrackt zu auf dem Debüt der Engländer, vertrackt aber doch mit einigen Thrash-Schüben („Allies“) und einer gewissen Grundaggression, die den Stücken gut tut.

 

„Your cold dead embrace“ etwa geht mit der Doublebass ordentlich in die Vollen und tendiert bis zum Virgin Steele-artigen Refrain klar Richtung US-Death Metal. Und auch sonst sorgen die Engländer des Öfteren für  Druck im Tieftonbereich, während sich die Vocals von John Knight durchweg aber mit nicht immer ganz treffsicheren Gesangslinien den höheren Frequenzen abnehmen. Das und der nicht sehr gute Sound sind die beiden einzigen Kritikpunkte dieses stilistisch interessanten, kompositorisch meist überzeugenden Debüts.

 

(Chris)

 

www.synaptikmetal.com


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher