Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 503 Gäste und keine Mitglieder online

Stream Of Passion - A War Of Our OwnStream Of Passion - A War Of Our Own

(Eigenproduktion)

 

Der Name ist Programm. Stream Of Passion haben mit „A War Of Our Own“ vermeintlich sicheres Label-Terrain verlassen und sich dazu entschlossen das Album eigenhändig zu produzieren. Finanzielle Unterstütztung kam von Seiten der Fans, die die gestartete Crowdfunding-Kampagne zum Erfolg machten und der Band damit den Schritt in die Unabhängigkeit überhaupt erst ermöglichten. Tolle Sache!

 

Die große Frage, die sich nun stellt: Wie hat die Band die neu gewonnene künstlerische Freiheit genutzt? Nun, alle Fans können beruhigt sein – es hat sich nichts Grundlegendes geändert. Immer noch gibt es detailreichen, symphonischen Metal zu hören, der von Marcela Bovios Stimme geprägt ist und sich durch seine leicht progressive Note von ähnlich gelagerten Bands abhebt.

Der größte Unterschied zum vorherigen Schaffen ist der, dass Stream Of Passion auf „A War Of Our Own“ wirklich ungezügelt und befreit klingen. Man spürt direkt, dass sich hier imaginäre Fesseln gelöst haben. Dies kumuliert in einigen der besten Songs, die die Band je geschrieben hat. Die Melodien sind besser denn je („Burning Star“, „Exile“ uvm.), die Riffs knackiger denn je und die Gitarren klingen deutlich kantiger und kräftigere als zuvor („The Curse“, aber Hallo!). Ein absolut gelungener Befreiungsschlag!

 

(Michael)

 

 

www.Streamofpassion.com


Musik News

Movie News

Bücher