Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on

Aktuell sind 321 Gäste und keine Mitglieder online

Vedonist_a_clockwork_chaos.jpgVedonist – A Clockwork Chaos

Witching Hour Productions

 

Die Polen Vedonist, präsentieren uns einen satten, fett produzierten Death/Thrash Batzen mit ihrem dritten Album.  Den  Genuss von „A Clockwork Chaos“ kann man vielleicht mit einem Güterzug vergleichen, der einen in voller Fahrt erwischt. Leider ist das Album auch genauso interessant. Vedonist agieren auf ihrem dritten Silberling zwar technisch hervorragend und effektiv, aber leider völlig ohne Nachhaltigkeit. Beschreibe einer mal den Güterzug, der eben  vorbeigefahren ist. Dabei gehen Vedonist noch nicht einmal übermäßig extrem zu Werke, da gibt es etliche Bands, die hier wesentlich offensiver mit ihren technischen Fähigkeiten hausieren gehen. Die Riffs strotzen, bei aller Finesse, nicht gerade von Einfallsreichtum. Viel zu oft wird auf dem Grundton herumgerifft, was durch technische und melodiöse Läufe unterbrochen wird, um wieder auf dieselben E-Chord Figuren zurückzufallen. Zwar brutal und beeindruckend, aber auf Dauer ziemlich unspannend. Vielleicht mag das der geneigte Frickel-Jünger anders sehen, mir ist nach mehreren Durchläufen von „A Clockwork Chaos“  leider nichts in Erinnerung geblieben. Das aber auf hohem spielerischem Niveau.

 

(Schnuller)

 

 

https://www.facebook.com/Vedonist


Musik News

Movie News

Bücher