Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 473 Gäste und keine Mitglieder online

Amon Amarth – Deceiver Of The GodsAmon Amarth – Deceiver Of The Gods

(Metal Blade)

 

Mit Ihrem letzten Album „Surtur Rising“ haben die schwedischen Todesbleier meiner Meinung nach ihr bisher stärkstes Album abgeliefert. Da sind die Erwartungen an den Nachfolger natürlich entsprechend hoch und werden auch nicht enttäuscht!

„Deceiver Of The Gods“ ist ein hammerstarkes Album. Ich würde zwar nicht soweit gehen zu sagen, dass es besser ist als „Surtur Rising“, aber es ist genau so gut und hat einen ganz eigenen Charakter. Das Album verbindet die klassischen Amon Amarth (das harte Riffing und die schwedischen Melodien) mit neuen Elementen. In „Father Of The Wolf“ zum Beispiel findet man einige Power Metal Elemente. Der Anfang erinnert sogar kurz an Manowar! Haha!

Trotzdem trägt jeder Song die typische Amon Amarth Handschrift. Besonders die ersten vier Songs reißen einen gleich mit.

Geboten werden mächtige Riffs gepaart mit mitreißenden Melodien. Hinzu kommt das Kriegsgebrüll von Sänger Johan Hegg, das eines der Markenzeichen der Band ist.

Der Sound ist auch wieder bärenstark und lässt keine Wünsche offen. Druckvolle Drums, Bass und Gitarre dröhnen. So muss Death Metal aus Schweden klingen!

Auf dem Album befinden sich 10 Songs, die meisten davon im 4 Minuten Bereich. Am Ende findet sich dann aber doch eine 8 minütige Hymne namens „Warriors Of The North“. Diese könnte trotz ihrer Länge zu einem Live-Kracher a la „Guardians Of Asgaard“ werden.

Das Album gibt es entweder als normale, limitierte oder super deluxe Version. In der limitierten gibt es eine Bonus CD und ein Poster zum Digipack dazu. Die Deluxe Version erscheint am 25.06.2013 und enthält das limitierte Digipack und eine Wikinger Büste in einer großen Box.

 

Zum Abschluss kann ich nur sagen: Metvorrat auffüllen, Album kaufen und los geht’s!

 

 

Anspieltipps: „Deceiver Of The Gods“, „We Shall Destroy“, „Warriors Of The North“

 

(Larc)

 

http://amonamarth.com/


Musik News

Movie News

Bücher