Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 533 Gäste und keine Mitglieder online

theorder_1986The Order - 1986

Massacre Rec.

 

Es gibt Bands, mit denen man sich einfach schwer tut. Irgendwie zündet der Funke nicht so richtig, obwohl einem die Band eigentlich liegen müsste. Auf einmal kommt ein Album, bei dem genau dieser Funke auf einmal überspringt.  Bei mir sind The Order genauso ein Fall. Die Schweizer legen mit „1986“ ihr viertes Album vor und liegen damit, wie auf allen Vorgängern, voll in der Tradition der meisten schweizer Hardock-Bands. Kerniges, teils in den Metal Bereich reinreichendes Riffing, gute Hooks, viel Groove und selbstverständlich ein hervorragender Sänger. Die man in der Schweiz scheinbar auf jeder Alm findet. Nachdem die ersten beiden Alben bei mir nicht so richtig zündeten (das dritte Album kenne ich nicht), stößt „1986“ bei mir sofort auf offene Ohren. Vielleicht liegt es tatsächlich an dem im Albumtitel und der in der Bio heraufbeschworenen Lebensgefühl, mit dem man Mitte der 80er an die Musik heranging. Ähnlich unbeschwert gehen The Order auch auf „1986“ zu Gange. Die Jungs rocken locker aus der Hüfte („The Power Of Love“; „Fire It Up“), auch mal knackig hart („Heart Breaking Rebel“) und gerne auch mal sehr flott („Lonely Nights“; „Stop Lying In The Name Of Love“) durch ihren vierten Silberling. Die Schnulzenfraktion kommt mit „Under The Rain“ auch nicht zu kurz. Also eine satte Vollbedienung für Freunde knackigen Heavy Rocks. Kann…nein, sollte man sich in den Schrank stellen und am besten auch regelmäßig auflegen.

 

(Schnuller)

 

http://www.theorder.ch


Musik News

Movie News