Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 263 Gäste und keine Mitglieder online

Boston StreetsBoston Streets

(Ascot Elite)

 

Brian Goodman (Marc "Zodiac" & "Shutter Island" Ruffalo) und Paulie McDougan (Ethan "Training Day" und "Assault On Precinct 13" Hawke) sind seit frühester Kindheit Freunde. Seit eben dieser Zeit halten sie sich mit kleineren Gaunereien für den Bostoner Gangsterboss Pat Kelly (Brian Goodman) über Wasser. Brian muss mit den Gaunereien nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Frau (Amanda "2012" Peet) und seine zwei Kinder sorgen. Zu allem Überfluss neigt er auch zu Drogenkonsum, was die ohnehin angespannte Lage zwischen ihm und seiner Familie nicht wirklich verbessert. Da die Gaunereien nicht wirklich viel Geld für die beiden Freunde abwerfen, beschließen sie auch auf eigene Faust - ohne Kelly zu informieren - Jobs zu machen um damit ihre Kasse aufzubessern. Natürlich bekommt ihr "väterlicher Freund" und Auftragbeschaffer von ihren Alleingängen Wind und ist alles andere als begeistert. Als Strafe und Denkzettel wird Brian in Kellys Auftrag angeschossen und zeitweise außer Gefecht gesetzt. Doch auch davon lassen sich die zwei Freunde nicht abschrecken und sie arbeiten weiterhin auf eigene Faust weiter. Einer ihrer Deals läuft schief und sie landen für fünf Jahre im Knast. Für Brian ist der Knastaufenthalt weitaus schwieriger als für den unabhängigen Paulie, schließlich bedeutet der Gefängnisaufenthalt für Brian fünf Jahre Trennung von seiner Familie. Aus dem Knast raus, will Brian sein Leben ändern und dem Versprechen an seine Frau endlich ehrlich zu werden gerecht werden. Doch das ehrliche Leben, so stellt sich heraus, ist nicht wirklich einfach für jemanden wie Brian - jemanden der sich sein Leben lang nur mit Gaunereien und illegalen Geschäften durchgeschlagen hat.

Regisseur und Drehbuchautor Brian Goodman hat mit "Boston Streets" ein äußerst intensives und teilweise bedrückendes Biopic abgedreht. Er zeichnet ein hartes und meist tristes Leben zweier Protagonisten der Unterschicht, die sich ihren kriminellen Werdegang sicherlich so nicht zu hundert Prozent ausgesucht haben, sondern vielmehr hineingeboren wurden. Mark Rufallo spielt das Leben seines Regisseurs mit all seiner Zerrissenheit und Destruktivität so dermaßen intensiv und überzeugend, dass einem mehr als nur einmal ein kalter Schauer über den Rücken läuft. Ethan Hawke hat es mit seiner Rolle etwas einfacher als sein selbstsicherer und skrupelloserer Kompagnon, was nicht heißt, dass es ihm mit der Rolle einfach gemacht wird. Aber er hat nicht mit dieser Zerrissenheit zu kämpfen sondern muss einfach seine ohnehin schon äußerst selbstsichere Art darbieten. Ebenfalls sehr überzeugend in ihrer Darstellung als wütende, traurige, kurz vor einer Depression stehenden Ehefrau und Mutter muss Amanda Peet genannt werden. Alle drei Rollen wurden einfach nur super gecastet! "Boston Streets" ist kein wirklicher Thriller sondern mehr ein Drama und eine Charakterstudie ohne unlogische oder unrealistische Momente oder Wendungen. Aufgrund seiner ruhigen und sehr überlegten Machart ist "Boston Streets" nicht immer spannend und durchaus auch mit der einen oder anderen Länge versehen aber dennoch sehr Gut und mehr als nur Sehenswert. Schade eigentlich nur, dass es für diese Art von Filmen zuwenig Interessenten und oder Geldgeber gibt. Denn es ist mal was ganz anderes als die ganzen Hollywood Blockbuster und Materialschlachten die die Massen beglücken. Wenn man einen Film wie diesen anschaut, freut man sich doch immer wieder, dass es kleine Produktionsfirmen und Vertriebe gibt, die solche Streifen ermöglichen.

Die DVD erscheint bei Ascot Elite in Amaray Hülle. Bild und Ton sind super und man kann zwischen deutscher und englischer Tonspur wählen. An Extras gibt es eine Trailershow, Deleted Scenes, Making Of und Interviews - unter anderem mit dem Regisseur Brian Goodman, der über seine kriminelle Vergangenheit Auskunft gibt.

 

 

 

 

(Zvonko)


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion