Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 433 Gäste und keine Mitglieder online

McLintock!McLintock!

(Capelight)

 

McLintock heißt nicht nur das Westernstädtchen um das es hier geht, sondern auch der Mann der hier das sagen hat: George Washington McLintock (John „Rio Bravo“ Wayne). Er ist Viehbaron und Großgrundbesitzer, dies aber nicht als teuflischer Tyrann sondern als gerechter, liebenswürdiger „Duke“ der sich für die Rechte der Indianer einsetzt und zusieht das im Ort alles korrekt läuft. Da wird auch mal eine Schlägerei abgehalten und danach bei Whiskey zusammen gesungen. Probleme hat der Westmann eigentlich nur mit seiner Frau Katherine (Maureen „Rio Grande“ O´Hara), denn die ist ihm davongelaufen, kehrt nun aber zurück um die gemeinsame Tochter Becky (Stefanie „Return to Earth“ Powers) zu überzeugen mit ihr zu kommen. Diese hat sich aber erst mal in einen jungen Burschen verknallt und würde gerne in MacLintock bleiben. So hat der das alte Raubein viel zu tun mit seiner Frau wieder ins Reine zu kommen, die Indianer unter Leitung seines alten trinkfesten Kumpels Häuptling Puma (Michael „Dakota“ Pate) zu besänftigen und aufzupassen das er sich nicht in seine neue Haushälterin Louise (Yvonne „Munsters“ DeCarlo) verliebt…

 

1963 drehte John Wayne´s Stamm Regisseur (neben John Ford versteht sich) Andrew V. McLaglen diesen witzigen Western. Der Mann wusste wie man den „Duke“ am Besten in Szene setzte. Der Film hat klasse Landschaftsaufnahmen, jede Menge Humor und eine herrliche Slapstick Massenschlägerei im Schlamm! Und Maureen O´Hara war sowieso eine gute Freundin vom legendären Hauptdarsteller und lief an seiner Seite zu Höchstform auf. Ich steh zwar mehr auf die etwas ernsteren John Wayne Pferdeopern wie „Der Marschall“, „Rio Bravo“, „Der schwarze Falke“ oder „Die vier Söhne der Katie Elder“, fühlte mich aber hier bei „McLintock!“ auch top unterhalten!

 

Der Klassiker hat auf DVD Top Bild und sauberen D/E Ton sowie Trailer und ein altes Making Of in S/W als Bonus. Die Bluray Version gibt es auch als Mediabook.

 

(Arno)


Musik News

Live Reviews

Movie News