Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 467 Gäste und keine Mitglieder online

Steal It If You CanSteal It If You Can

(I-On New Media)

 

Ko Sang-Tae ist ein Familienvater und Ehemann der auf den ersten Blick alles hat, was man sich in der Regel so wünscht. Eine Familie, einen gutbürgerlichen Lebensstandard auf der Schwelle zum Reichtum und ein schönes Haus, welches mit allen möglichen Luxusgütern ausgestattet ist. Nur der passionierte Einbrecher Choi Kang-Jo, der selbst zur High Society gehört und Einbrüche nur ausübt wenn ihm grad langweilig ist und er meint sich wieder den ganz besonderen Kick besorgen zu müssen, macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Abend für Abend macht sich dieser an die Arbeit und bricht in das Luxuriöse Anwesen, dass der Besitzer mittlerweile beinah täglich mit neuen Sicherheits- und Überwachungsanlagen versieht, ein. Es entsteht ein wahnwitziger Wettstreit zwischen den beiden Männern. Ko Sang-Te auf der einen Seite will sein Anwesen sichern und wieder das, durch die ständigen Einbrüche verschwundene, Vertrauen seiner Familie zurückgewinnen. Aus diesem Grund entwickelt er immer aufwändigere und zum Teil lebensgefährliche Abwehranlagen (darunter bspw. eine übergroße Schere die einem die Beine abhackt wenn man in die Falle gerät). Choi Kang-Jo auf der anderen Seite, der seine Grenzen ausloten und sich seine mittlerweile fast tägliche Dosis des verbotenen Kicks besorgen möchte und sogar soweit geht, den Hausbesitzer vor kommenden Einbrüchen zu benachrichtigen und ihn dadurch noch mehr zu demütigen.

Insgesamt ist STEAL IT IF YOU CAN eine gut umgesetzte Komödie Made in Korea, die ohne die oftmals übertriebene und überspitzte asiatische Theatralik auskommt. Witzige Dialoge und viele MATRIX ähnliche Zeitlupeneinstellungen runden diesen gelungenen und kurzweiligen Filmspaß ab. Auch wenn ich natürlich nicht der koreanischen Sprache mächtig bin, empfinde ich die deutsche Synchronisation recht gelungen, da sie nicht wie so oft bei asiatischen Filmen abgelesen und hölzern klingt. Dennoch hab ich mir den Film im O-Ton mit deutschen Untertiteln gegeben, da er mir auf diese Weise doch irgendwie flüssiger und stimmiger vorkam.

Die DVD kommt in der Handelsüblichen Amaray - Verpackung daher mit deutscher und koreanischer Dolby Digital 5.1 Tonspur und 16:9 Bildformat. Des Weiteren gibt es die obligatorische Trailershow und Behind the scenes Material. Also viel Spaß bei einer gelungenen Komödie aus Fernost.

 

(Zvonko)


Musik News

Movie News

Live Reviews

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion