Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 274 Gäste und keine Mitglieder online

Mit Django kam der TodMit Django kam der Tod

(Koch Media)

 

Der Soldat Django (Franco „Django Unchained“ Nero) lernt in der Ausübung seines Dienstes die Zigeunerin Conchita (Tina „Torso“ Aumont) kennen und verliebt sich unsterblich in die rassige Schönheit. Doch die Hübsche ist ein durchtriebenes Weib die weiß wie man Männer um  den Finger wickelt. Durch seinen geradezu blinden Gehorsam dieser Frau gegenüber verliert er seinen Job und landet in der Kriminalität. Er schließt sich auf Drängen Conchitas einer Räuberbande an zu der auch ihr gerade aus dem Knast entlassener Ehemann (Klaus „Für ein paar Dollar mehr“ Kinski) gehört. Das kann alles nicht gutgehen und Django sinkt immer tiefer Richtung Untergang…

 

So ein richtiger Italo Western, wie man es aufgrund der Besetzung (Nero & Kinski – das steht normalerweise für Spaghetti Western pur!) denken könnte, ist das nicht. Eher ein Liebes Drama mit etwas Western Background. Die Story basiert auf dem klassischen „Carmen“ Stoff, der ja auch für eine bekannte Oper verwendet wurde. Franco Nero leidet ganz gut, man möchte den blauäugigen Typen aber lieber eiskalt und wortkarg wie im Original „Django“ erleben. Aufgrund dieser populären Rolle musste dieser Film hier natürlich auch das Wort „Django“ im Titel haben und auch das DVD Cover wirkt reißerisch. Sicher kein schlechter Film, aber nicht ganz das was man erwartet.

 

Bild & Ton (DTS HD 2.o in D/E/I) sind klasse, im Bonusbereich gibt es Trailer, Bilder, Westdeutsche Fassung, alte DDR Synchro und Franco Nero Interview. Der Film ist auch in der „Franco Nero Western Collection“ von Koch Media enthalten.

 

(Arno)

 


Musik News

Movie News

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion