Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

Lautlos im WeltraumLautlos im Weltraum
(Koch Media)

 

In einer unbestimmten Zukunft ist alles pflanzliche Leben auf der Erde vernichtet. Im Weltraum schweben zahlreiche Raumschiffe, auf denen sich jeweils eigene Biotope finden, die von Wissenschaftlern angelegt und gepflegt wurden. Freeman Lowell (Bruce "Django Unchained" Dern) ist einer von ihnen, der mit drei weiteren Astronauten eines dieser Schiffe bewohnt. Als der Befehl kommt, die Biotope zu zerstören und die Raumschiffe ausschließlich zu kommerziellen Zwecken zu verwenden, ist Lowell wenig begeistert, während seine drei Kollegen kein Problem mit dem Befehl haben. Lowell, versucht entgegen dem Befehl wenigstens ein Biotop zu retten und stellt sich gegen die restliche Mannschaft....

 

Filmklassiker zu bewerten, ohne mit diese aus früheren Zeiten selbst zu kennen ist immer schwer. Während viele diesen Streifen als Kultfilm betrachten - schließlich inspirierte dieses Frühwerk aus den 60igern solche neuen Science Fiction Klassiker wie "Moon" oder "Avatar" - bietet der Film für Neueinsteiger jetzt nicht gerade die Offenbarung. Selbstverständlich ist die Technik veraltet, was aber hier noch nicht mal so sehr ins Gewicht fällt und den Filmgenuss auch nicht sehr trübt.


Es ist eher der Spannungsaufbau des Films, der zu seiner Zeit noch ausgereicht haben dürfte, heutzutage aber durch ausgefeiltere Ideen zwar nicht langweilig daher kommt, aber eben auch nicht richtig fesseln kann. Auch merkt man dem Film überdeutlich die "Flower Power" an, was sich nicht zuletzt auch in der Filmmusik wiederspiegelt und es fehlt eigentlich nur, dass sich der Hauptdarsteller ein buntes Stirnband überstreift, eine Blume hinters Ohr steckt und sich genüsslich einen Joint anzündet, während er mit seinen Robotern Poker spielt.


Für Nostalgiker, die sicher auch Spaß an der zusätzlich enthaltenen Super 8 Version haben dürften, sicherlich ein interessantes Werk, bei dem auch das Bild und der Ton wunderbar angepasst wurden. Für Neulinge höchstens interessant zu sehen, um die Anfänge des Science Fiction zu erkunden.

 

Die BluRay kommt im 16:9 Format und DTS-HD Master Audio 2.0 daher und wirkt aus diesen zwei Gesichtspunkten überhaupt nicht angestaubt. Als Extras gibt es wie schon erwähnt die Super 8 Version, einen Trailer, neue Interviews und einen Audiokommentar, jeweils von Bruce Dern und vom Regisseur Douglas "Projekt Brainstorm" Trumbull.

 

(Röbin)

 


Musik News

Movie News

LIVE REVIEWS

Filmbörsen von Dark Eyes Promotion