Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 533 Gäste und keine Mitglieder online

cerb

 

Unter dem Namen Cerebral Invasion haben sich im Oktober 2019 ein paar Ruhrpöttler zusammen getan um ordentlich Dampf abzulassen! Thrash Metal ist angesagt und man hat eine EP aufgenommen die ein fettes erstes Lebenszeichen darstellt. Sowas muss man unterstützen – deshalb hier ein Interview mit der Underground Band, genauer gesagt mit Sänger Mahmood…

 

Cerebral Invasion ist ein neuer Name in der Szene, deshalb ist natürlich am Anfang die Frage nach der Historie gerechtfertigt…

 

Ich habe diese Band gegründet um meiner Frustration und Wut über diese abgefuckte Welt ein Ventil zu geben. Ich habe viel Ärger und Scheisse erlebt, dadurch habe ich eine sehr negative Sicht auf die Welt. Mit dieser Musik, mit dieser Band kann ich alles rauslassen was sich aufgestaut hat. Ich kann meiner Frustration über diese kaputte Welt kanalisieren….!

Ich kenne Stefan (Gitarre) schon lange und wollte mit ihm musikalisch was starten, aber das Timing passte irgendwie nie. 2019 habe ich Simon (Bass) auf einem Festival kennen gelernt und wir merkten dass wir dieselbe geschmackliche Richtung haben und so bot sich Simon als Bassist an und unseren Drummer Freddy brachte er gleich mit. Dominik (Gitarre) ist ein Kumpel von Stefan und den kenne ich von seiner anderen Band. Ich wollte ihn unbedingt dabei haben und er hat dann auch zugestimmt mitzumachen. Somit hatte ich endlich Leute die meinen Blick auf die Welt und die Liebe zum Thrash Metal teilen. So wurde Cerebral Invasion Realität.

 

Einige von euch spielen demnach noch in anderen Bands, korrekt?

 

Für mich ist es die erste Band aber die andren Jungs spielen seit Jahren schon in Gruppen. Stefan spielt in drei Bands, Dominik in einer weiteren Thrash Band zusammen mit unserem neuen Basser Oli. Kilian – unser neuer Drummer – spielt auch seit Jahren noch in anderen Bands genauso wie unsere ex Musiker Simon und Freddy. Die Jungs brachten also viel Erfahrung mit, viele Einflüsse die gut zu uns passten. Deshalb hört sich bei uns jeder Song etwas anders an.

 

Ich würde euch als Thrash Metal mit Bay Area Einflüssen bezeichnen. Stimmst du da zu und welche Bands beeinflussten dich?

 

Wir sind definitiv von Megadeth, Exodus, Metallica, Testament und Death Angel beeinflusst. Wir lieben diese Bands dafür dass sie aggressiv, technisch und melodisch zugleich sind. Da wollen wir mit C.I. auch hin. Meine Texte sind von Megadeth, Slayer und Sepultura beeinflusst. Das Kritische von Megadeth, das Rebellische von Sepultura und der Hass von Slayer – das sind Dinge die auch meine Texte prägen. Da komm ich mit klar.

 

Eure Debut EP wurde von Cornelius „Corny“ Rambadt produziert, der auch schon Sodom, Disbelief und Bonded aufgenommen hat. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

 

Der Kontakt entstand durch unseren ex Bassisten Simon, der stellte mich ihm vor. Ich bin ja großer Fan seiner Arbeit und denke er gehört zu den Besten seine Fachs! Meine Erwartungen wurden dann voll erfüllt, ich habe auch sehr viel von ihm gelernt. Er ist professionell und hat jede Menge Erfahrung. Mit ihm zu arbeiten war klasse und er hatte jede Menge Ratschläge und Tipps von denen ich lernen kann. Er steckt viel Zeit und Aufmerksamkeit in seine Arbeit, das finde ich grandios! Ich freue mich ihn nun meinen Freund nennen zu können und wir sind ganz heiß drauf mit ihm an unserem ersten vollen Album zu arbeiten.

 

     inva

 

Kannst du uns weitere Infos zur CD geben – auch was Texte und Aufmachung betrifft….

 

Jeder Song hat eine eigene Message, also habe ich mit dem fantastischen Maurice Mosqua von Calvarism Design zusammengearbeitet um zu jedem Song ein Artwork zu erstellen das den Inhalt erklärt und den Leuten einen Eindruck davon vermittelt was mir beim Schreiben des Textes so durch den Kopf ging. Das findet sich dann im CD Booklet. Unsere erste Single „Pure Insanity“ handelt von der brutalen Natur des Menschen. Wie manche Leute über Leichen gehen um ihr Ziel zu erreichen. „Brainwashed into Madness“ handelt von der Manipulation der Gesellschaft. „Rotting Existence“ behandelt meinen Hass gegenüber dieser Welt und „Public Execution“ ist eher politisch. Es ist ein Versprechen der Rache an den Leuten die uns unsere Freiheit nehmen.

 

Corona verhindert momentan Live Auftritte – nutzt ihr somit das Internet um die CD zu promoten?

 

Ja das ist ein sehr machtvolles Werkzeug und wir nutzen es um unsere Message und unsere Musik zu verbreiten. Man kann mit sozialen Medien Leute auf der ganzen Welt erreichen und wir hoffen das wir Menschen begeistern können die auch frustriert sind und dann auch zu unseren Shows kommen wenn das wieder machbar ist.

 

Habt ihr vor Corona schon mal spielen können?

 

Leider Nein. Es gibt uns ja erst seit Oktober 2019 und somit war es noch nicht möglich Live zu spielen. Das ist sehr schade und ärgerlich denn wir können es gar nicht erwarten raus zu gehen und auf der Bühne unseren Frust und Hass mit Gleichgesinnten zu teilen. Wir müssen noch warten bis es klappt.

 

Was sind somit die nächsten geplanten Aktivitäten?

 

Die Zwangspause durch Corona ermöglicht es uns am ersten vollen Album zu arbeiten, das 2021 kommen soll. Die Haupt Ideen für die Songs sind schon geschrieben, und manche Sachen werden die Leute überraschen. Da werden Stücke dabei sein die von der jetzigen Situation handeln. Außerdem Stücke über meine Dämonen denen ich mich im täglichen Leben stellen  muss. Das Album wird ein weiterer wütender Schrei in Richtung dieser abgefuckten Welt!

 

Gibt es in eurer Heimat Bochum eigentlich eine gute Szene?

 

Die Ruhrpott Szene ist ja eine der fruchtbarsten weltweit. Geburtsort vieler Thrash Legenden. Wenn man hier auf Konzerten ist merkt man das deutlich. Die Leute zelebrieren den Metal und wir sind stolz darauf ein Teil davon zu sein.

Zum Schluss danke ich noch eurem Magazin für das Interesse an uns. Wir hoffen euch alle zu treffen wenn die Normalität zurückehrt und wir endlich Live spielen können!

 

(Arno)

 

 https://de-de.facebook.com/Cerebralinvasion

 

 

 

 

 


Musik News

Live Reviews

Movie News