Aktuelles Magazin

tt 31

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 399 Gäste und keine Mitglieder online

Sacred Reich – Ignorance / Surf Nicaragua (Re-Releases)

(Metal Blade Records)

 

Eine Neuauflage der ersten SACRED REICH Alben dürfte immer weggehen wie warme Semmeln, daher haben Metal Blade keine Bedenken, „Ignorance“, „Surf Nicaragua“ und das Meisterwerk „The American Way“ neu unter das Volk zu bringen.

„Ignorante“ ist ein klassisches Thrash Debut. So ungestüm, roh und schnell, wie auf dem ersten Album, sind die meisten Thrash Bands nie wieder und das trifft auch auf „Ignorance“ zu. Der Bleifuß wird zwar hin und wieder gelupft, aber über weite Strecken gaben SACRED REICH 1987 noch vehement Vollgas. Der Opener „Death Squad“ stampft zwar die ersten 90 Sekunden noch recht gemächlich aus den Boxen, geht dann aber mächtig in die Vollen. Ein Stilmittel, das die Band bei mehreren Songs des Albums anwendet, ohne dass man von einem „Schema-“ reden muss. Auf „Ignorance“ hatte Gitarrist Wiley auch noch mehr Platz seine Schredder-Qualitäten zu zeigen, die er später den Songs ein ganzes Stück unterordnete. Bis heute kommt kaum ein Gig der Band ohne „Ignorance“ und „Death Squad“ über die Runden. Die großen Hooks, welche die Band auf „The American Way“ im Akkord abschoss, waren hier nur bedingt zu finden. Dafür überzeugt das Album nicht nur durch das Tempo, sondern auch mit der fettesten Gitarrenwand der Bandgeschichte, sowie den hier schon engagierten Texten von Bassist/Sänger Phil Rind. Als Bonustrack gibt es „Ignorance“ in der Version vom Metal Massacre VIII Sampler.

Ein Jahr später gab es Nachschlag in Form der „Surf Nicaragua“ EP, die in der Szene einschlug wie eine Bombe. Zum einen war da der namensgebende Titelsong, der in der Thrash-Hitliste lässig einen Platz in der Alltime Top-Ten belegen dürfte. Zum anderen das passende Covermotiv, das als Shirt vermutlich das meistgetragene Motiv der Jahre `88/`89 war. Da fiel auch gar nicht weiter ins Gewicht, dass es mit „One Nation“ nur einen weiteren neuen Song zu hören gab, der in Punkto Hooklines schon einen großen Schritt zum folgenden Meisterwerk „The American Way“ darstellte. Vervollständigt wurde die EP mit dem Black Sabbath Cover „War Pigs“ und dem neu aufgenommenen Demosong „Draining You Of Life“. Dem einzigen Song des gleichnamigen Demos, der nicht auf dem Debut gelandet war und wo Sänger Phil Rind ausnahmsweise mal nicht soziale oder politische Probleme anprangerte, sondern schlicht über Vampire sang. Dazu noch zwei Liveversionen von (natürlich) „Death Squad“ und „Ignorance“.

Beide Alben gibt es neu als CD, sowie in diversen Farben und Auflagen auf Vinyl (s.u.). Für die CD Käufer ein kleiner Tipp: Die Augen nach dem Metal Blade Box-Set von 2007 offen halten. Hier gibt es beide Alben, das „Draining You Of Life“ Demo, „Ignorance“ und „Sacred Reich“ von den MM VIII Sessions, sowie eine DVD mit dem fantastischen Gig vom Dynamo Open Air `89.

 

(Schnuller)

 

https://www.facebook.com/sacredreichofficial

 

 

 

Ignorance:

- jewelcase-CD

- 180g black vinyl (EU exclusive)

- red / white marbled vinyl (EU exclusive - limited to 300 copies)

- grey / blue marbled vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)

- clear / black spot w/ white & red splatter vinyl (Kings Road exclusive - limited to 100 copies)

- transparent cobalt blue vinyl (US exclusive)

- red / white / blue striped vinyl (US exclusive)

 

Surf Nicaragua:

- jewelcase-CD

- 180g black vinyl (EU exclusive)

- paradise bay blue marbled vinyl (EU exclusive - limited to 500 copies)

- oakwood brown marbled vinyl (EU exclusive - limited to 300 copies)

- camouflage marbled vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)

- aqua w/ green & orange splatter vinyl (EU exclusive - limited to 100 copies)

- clear w/ black smoke vinyl (US exclusive)

- aqua w/ black splatter vinyl (US exclusive)

 


Musik News

Live Reviews

Movie News