Aktuelles Magazin

Totentanz Magazin Nr. 28 out now!

Totentanz on

Aktuell sind 155 Gäste und keine Mitglieder online

Aliens - Colonial Marines

alienscolonialmarinesAliens - Colonial Marines

(Sega)

 

Ein Spiel das schon 2006 zum ersten mal angekündigt wurde, etliche male verschoben, zum entsetzen der Fans kurz vor der kompletten Einstellung stand und nun doch endlich,   sieben (!) Jahre später, seine Veröffentlichung feiern darf. Von feiern kann aber anscheinend keine Rede sein. Wie viele andere Alien-Fans, habe auch ich den Werdegang dieses Spiels im Internet und auch Game-Magazinen verfolgt. Die Entwickler Gearbox zeigten immer wieder sehr interessante Trailer und Gameplayvideos, welche die Fans in hohe Erwartungen versetzte. Man kontaktierte Filmschaffende aus Aliens um das Spiel so authentisch wie möglich zu gestalten, und holte sich sogar einen Scriptschreiber ins Boot um eine packende Geschichte  zu erzählen. Diese sollte zwischen den Filmen Aliens und Alien3 spielen, und wurde sogar von 20th Century Fox als offizieller Kanon zur Saga akzeptiert. Klasse oder?

Die ersten Reviews zu diesem Game waren aber ein Desaster. Der totale Zeriss. Die Graphik wäre unterstes Nivau, die Story ein Witz und die Gegner KI so stupide wie schon lange nicht mehr. Ebenso wäre die deutsche Synchro eine Frechheit. Bewertungen von 49% aus 100 waren keine Seltenheit. Konnte das wirklich wahr sein? Sofort musste ich an Prometheus denken und an die vielen schlechten Kritiken. Ich muss zugeben, daß ich nicht der Hardcore-Gamer bin und auch mal an Spielen mit nicht sooo toller Graphik meinen Spass haben kann, wenn die Atmo stimmt.                                                                               

Ich musste mir also selbst ein Bild machen und habe mir das Spiel trotz aller "Warnungen" gekauft. Ich will hier nichts schön reden... aber ich habe tatsächlich meinen Spass damit.  Möglicherweise  bin ich, mit ein paar ganz wenigen, die absolute Ausnahme auf diesem Planeten. Dabei kann ich schon viele Kritikpunkte bestätigen. Die Story ist, gerade am Ende ein Witz. Wer die abgesegnet hat und auch noch zum Alienkanon dazuzählt, muss besoffen gewesen sein. Die Graphik ist nicht so gut wie bei den meisten anderen Neuerscheinungen, aber auch nicht so dermaßen schlecht, daß ich das Spiel dafür aus dem Fenster werfen müsste. Die deutsche Synchro wirkt oftmals lustlos und ist an manchen Stellen geradezu lächerlich. Trotzdem gibt es Passagen, wo sie auch in Ordnung ist. Die KI ist ebenso nicht Zeitgemäß. Gerade der wichtigste Aspekt dieses Spiels, die Aliens, sind programiertes Kanonenfutter und agiren nicht, wie von Gearbox beschrieben, intelligent und nutzen geschickt die Umgebung aus, sondern stürzen sich hirnlos auf uns, um unspektakulär in die Knie zu gehen. Ausserdem wirken sie, wie in fast allen Games, auch hier wieder etwas zu klein und nicht wie ein 2,50 Meter großes Alptraumwesen.  Man muss sich auch mit Soldaten der Weyland Yutani Corporation herumschlagen was ich persönlich cool finde, allerdings sind diese auseinandersetzungen einfach zu viel. Zudem stellen die Soldaten aufgrund der KI eine größere Bedrohung als die Xenomorphe dar. Ich habe allerdings den Eindruck daß die Aliens auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad doch etwas anders zu Werke gehen als in einer schwächeren Stufe.  Und hier kann das Spiel auch wirklich Spass machen. Auf einmal kommt tatsächlich so etwas wie Spannung auf. Man rennt nun nicht mehr so einfach durch die Levels sondern man wird vorsichtiger. Man sieht keine Gesundheitsanzeige mehr, man weiss nicht wann man den Gametot stirbt. Die Atmosphäre ist nicht immer, aber oft, ziemlich filmlike. Man durchforstet  aus den Filmen bekannte Lokations wie die Sulaco, Hadleys Hope, und das Derelict. Ebenso sind Musik und Sound klasse. Es gibt ein paar sehr schöne Anspielungen auf alle 4 Alien Filme und sogar auf Prometheus.  Auch der Multiplayer hat seine coolen Momente und macht Spass, wenn man mit den richtigen Leuten zockt.  Trotzdem stehen Entwickler Gearbox und Puplisher Sega in der Erklärungspflicht. Wie kommt es zum Beispiel, daß die gezeigten Demos eine weitaus bessere Graphik und Atmosphäre haben als das fertige Game ??? Ebenso fehlen komplette Handlungen, die aber vorher in Videos gezeigt wurden, wo sind diese geblieben ??? Momentan sind die Fans und Gamer so richtig stocksauer und bombadieren Gearbox Chef Randy Pitchford mit wütenden Mails und Vorwürfen des Betrugs. Dies ging kürzlich sogar so weit, daß Pitchford  beschimpft und bedroht wurde. Es ist wirklich schade daß all die Vorfreude auf das Game und die Erwartungen in solch einem hässlichen Fiasko enden mussten. Es wird interressant sein, zu beobachten, ob  und wie es mit diesem Spiel weitergeht. Gearbox und Sega müssen Stellung nehmen und abhilfe schaffen. Dieses Spiel hätte ein Megaknaller werden können. Ich persönlich würde mir ein Game wünschen in dem die Aliens mal daß darstellen, was sie ursprünglich auch mal waren.

 

Perfekte Killermaschinen. Wenn man an das AvP PC Game von 1999 denkt. Da hatte man noch richtige Angst vor den Viechern. Sie waren schnell, agressiv und tödlich. Und sie tauchten oftmals zufällig und nicht immer an den selben Stellen auf, was die Spannung ins unermessliche trieb. Aber Eigentlich gibt es ja sowieso gar kein Game daß dem Alien gerecht wird. Sie sollten lieber nicht so oft auftauchen, dafür aber schwerer zu killen sein. Obwohl ich den Film Aliens liebe, so muss man doch gestehen, daß die Aliens hier schon so langsam zum Kanonenfutter mutierten und diese tradition setzte sich leider immer mehr fort.   Ironischer Weise schaffte es das Spiel  Aliens Colonial Marines, trotz aller vernichtender Kritiken, sämtliche Top Titel in den Gamecharts zu verdrängen und den ersten Platz zu belegen. Das mag mitunter natürlich an den vielen Vorbestellungen liegen und wird sich dementsprechend nicht lange halten, es zeigt aber auch, daß das Alienfranchise immer noch sehr beliebt ist. Deswegen wäre es nach all den Crossovern, an der Zeit gewesen die "echten" Alienfans zufrieden zu stellen. So hat man am Ende ein Game, daß zwar durchaus Spass machen kann, in der jetzigen Form aber viel zu spät daherkommt und von den großen Ankündigungen her, sehr viel besser hätte ausfallen müssen.

 

(Zappa)

 

http://www.sega.de/alienscolonialmarines/?t=German

 

 

 


Musik News

Live Reviews