Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Free PDF 

Aktuell sind 522 Gäste und keine Mitglieder online

MENAPACE JEFF - Durch Schlamm und BlutJEFF MENAPACE - Durch Schlamm und Blut

(Festa Verlag)

 

- Redneck Frenzy -

 

Jeff Menapaces neuester Thriller "Durch Schlamm und Blut", der im Original unter dem Titel "Wildlife" erschien, hat es einmal mehr gewaltig in sich. Der US-amerikanische Schriftsteller baut dabei Stein für Stein ein Fundament aus subtiler Spannung auf, der man sich als Leser kaum zu entziehen vermag.

 

Tief im Marschland der Everglades wird der jugendliche Travis Roy vom etwa gleichaltrigen Noah Daigle verprügelt. Als Travis anschließend zu Onkel Harlons Alligator Farm rennt, belügt er seine Mutter Jolene, sowie Großmutter Ida, dass auch Noahs älterer Bruder Ethan an der Schlägerei beteiligt war und beide auf ihn eingeschlagen hätten. Das sei auch der Grund dafür, weswegen sich Travis nicht vernünftig zur Wehr setzen konnte. Jolene ist stinksauer und will die Daigles daraufhin zur Rede stellen, ohne jedoch auf ihren Mann Tucker Roy zu warten. Sie schnappt sich also ihren Sohn und rudert mit ihm den Fluss hinab zu den Daigles. Als die beiden Hinterwälder-Familien schließlich aufeinander treffen, eskaliert die Situation. Und so kommt es, wie es kommen muss. Die schwangere Jolene nimmt Schaden und so kehrt Travis Roy einige Zeit später ohne seine Momma zu seinem Vater Tucker, Onkel Harlon und Grandma Ida zurück. Ron Daigle und seine beiden Söhne haben sich, in ängstlicher Erwartung der Roy-Gefolgschaft, mittlerweile bewaffnet und harren der Dinge, die da kommen. Jolene haben sie Stunden zuvor aus dem Fluss gezogen und ins Haus getragen. Als Ida und Tucker Roy Jolene einige Zeit später holen wollen, liegt eine bedrohliche Stimmung in der Luft, die schnell zu kippen droht. Doch warum bleibt Tucker vergleichsweise ruhig und wo zum Teufel ist Harlon Roy? Spätestens jetzt müssen die Daigles mächtig auf der Hut sein. Ron Daigle beschleicht die Angst…die nackte Todesangst! Und das zurecht, denn die unberechenbaren Everglades-Hicks sind absolut skrupellos und regelrecht mordlustig. Allen voran Harlon. Ein Psychopath, dem der Wahnsinn ins Gesicht geschrieben scheint. Die Roys sind eben ein echt durchgeknallter Haufen Hurensöhne und schlimmer als alle Raubtiere denen man in den Everglades begegnen kann. Und ihre Rache wird schrecklich sein.

 

Der freie Schriftsteller Jeff Menapace bringt in seinem Horror/Thriller kurze prägnante Kapitel unter, die bereits in den ersten Anklängen erahnen lassen, dass das, was sich hier anzubahnen scheint, niemals gut gehen kann. Es wird viel Konversation betrieben, über die der Leser schnell und unkompliziert in die Geschichte rutscht und die dem Autor mit Leichtigkeit die Weichen zur Charakterbildung seiner Akteure stellen. Der deftige White Trash Thriller erscheint dadurch glaubwürdig, aufgelockert und grundehrlich. Die Kulisse des Sumpflandes wird ebenfalls ausreichend umschrieben. Jeff Menapace sorgt des Weiteren für eine XXL-Portion an Action und schafft es die angespannte Erwartungshaltung des Lesers, nicht zuletzt durch gut platzierte Cliffhanger, permanent auf einem Level mit hohem Suchtpotential zu halten. Es bleibt selbstredend nicht unblutig, doch wird nicht jede Szene bis ins kleinste Detail seziert.

 

In einem zweiten Erzählstrang begeben sich Elizabeth Burk und ihr Freund Dan Rolston gemeinsam mit Elizabeths Eltern Vicky und Russ auf eine von einem gewissen Sam geführte Bootstour in die Everglades. Der junge Schriftsteller Dan würde auf diese Weise gerne mehr über das riesige Sumpfgebiet im Süden Floridas erfahren und das Erlebte in seinem neuen Roman einbauen. Doch was sich vor ihrer aller Augen im tropischen Marschland abspielt, ist einfach unbegreiflich und nicht für Dans Notizbuch bestimmt. Der zur Erholung gedachte Ausflug wird augenblicklich für alle Beteiligten zur tödlichen Gefahr.

 

Was zu Beginn noch bedingungslos nebeneinander her läuft, lässt Menapace irgendwann geschickt ineinander laufen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es für keine der Seiten ein Halten mehr und so fordern die Sümpfe der Everglades ihren qualvollen Tribut…

 

Der, 1973 in Philadelphia geborene Autor Jeff Menapace schreibt, liest, steht auf MMA (Mixed Martial Arts), Horrorfilme und liebt Tiere (außer Spinnen). Er lebt heute mit seiner Frau Kelly, sowie den beiden Katzen Sammy und Bear in Pennsylvania.

 

(Janko)

 

www.jeffmenapace.com

https://www.facebook.com/JeffMenapace.writer/

 

Link zur Buchseite des Verlags: https://www.festa-verlag.de/ebook-durch-schlamm-und-blut.html

 

Jeff Menapace

Durch Schlamm und Blut

Thriller/Horror

ISBN 978-3-86552-853-7

272 Seiten

Originaltitel: Wildlife

sofort lieferbar

14,99 €

Erscheinungsdatum: 20.07.2020

 

Leseprobe:

https://www.festa-verlag.de/media/productattach/m/e/menapace_durch-schlamm-und-blut_leseprobe.pdf


Musik News

Live Reviews