Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 1619 Gäste und keine Mitglieder online

Ferdinand von Schirach - Carl TohrbergFerdinand von Schirach - Carl Tohrberg

(btb)

- kleines Büchlein für den kleinen Lesehunger zwischendurch -

Die Geschichten, die der 1964 in München geborene und heute in Berliner wohnhafte Strafverteidiger und Erfolgsautor Ferdinand von Schirach zu Papier bringt, handeln zumeist von im Leben gescheiterten Personen, die plötzlich hilflos vor einer unerwarteten Situation stehen, keinen gewaltfreien Ausweg aus selbiger finden und daraufhin straffällig werden. Der Autor, der sich selbst gerne als Synästhetiker (die Synästhesie bezeichnet das Vermischen von Sinnesebenen; bspw. Zahlen und Farben) bezeichnet, schreibt mit einer Inbrunst und Erzählkunst, die hierzulande nahezu einmalig ist. So beinhaltet das kleine Büchlein "Carl Tohrberg", gerade mal 63, in Großbuchstaben gehaltene Seiten, die sich auf drei Kurzgeschichten über die üblichen verdächtigen: Missverständnis, Betrug, Mord, Alkohol- und Drogenmissbrauch, sowie Gewaltexzess verteilen. Von Schirach ist ein wahnsinnig guter Erzähler, der seine Leserschaft in aller Regel in kurzen, prägnanten Sätzen, mit äußerst lesenswerten Geschichten aus dem realen Leben, zu fesseln vermag.

 

Die drei Kurzgeschichten "Der Bäcker", "Seybold" und "Carl Tohrberg" sind jedoch alles andere als tiefgründig verfasst und nur von mäßiger Spannung. Die erste Story handelt von einem Bäcker, der schnell mal seinen Ärger potenziert und auf Fremde überträgt. "Seybold" hingehen behandelt das Leben eines Amtsrichter in Berlin, einen scheinbaren Ottonormalbürger und Langweiler, der sich immer korrekt verhält, Ordnung und Gesetzt penibel beachtet und es nach einem Vorfall in seiner Pensionierungszeit noch mal ordentlich krachen lässt. "Carl Tohrberg" wiederum wurde als Kleinkind von seiner egoistischen, narzistischen und egozentrischen Mutter von einer Komode fallen gelassen. Es ist die Erzählung über einen Mann, der während der familiären Weihnachtsfeier plötzlich die Nerven verliert und selbige zu einem Familiendrama ausweitet.

 

©Michael MannDas kleine Büchlein mit den großen Buchstaben ist schnell gelesen und umso schneller wieder vergessen. Die Geschichten sind bei weitem nicht so spannend, wie noch zu Verbrechen- oder Schuld- Zeiten. Ob man dafür bereit ist 8,- Euro hinzulegen, darf freilich jeder für sich selbst entscheiden. Die Bücher des Schriftstellers Ferdinand von Schirachs wurden bislang zurecht in über 40 Ländern veröffentlicht. "Carl Tohrberg" ist jedoch nicht mehr als ein mittelmäßiger Lückenfüller. Schade eigentlich...!

 

(Janko)

https://www.schirach.de/

 

Link zur Buchseite des Verlags: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Carl-Tohrberg/Ferdinand-von-Schirach/btb-Taschenbuch/e522662.rhd

FERDINAND VON SCHIRACH

Carl Tohrberg

Drei Stories

Taschenbuch, Klappenbroschur, 64 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-442-71574-9

€ 8,00 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,90* (* empf. VK-Preis)

Verlag: btb

Erscheinungstermin: 11. September 2017


Musik News

Live Reviews

Bücher