Aktuelles Magazin

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 494 Gäste und keine Mitglieder online

Albert Mudrian - Choosing Death (BUCH)Albert Mudrian - Choosing Death (BUCH)

Die unglaubliche Geschichte von Death Metal und Grindcore geht weiter...

(Iron Pages Verlag)

 

Im Jahre 2004 veröffentlichte der amerikanische Musik Journalist („Decibel“ Magazin) Albert Mudrian seine erste Fassung von „Choosing Death“, einem Buch über das Entstehen und die Entwicklung von Grindcore und Death Metal. Jetzt, 2016, kommt das Buch in erweiterter Neuauflage auch in Deutsch raus. Der Autor hat dafür nochmal 50 Interviews (von insgesamt 200) geführt und drei Kapitel (die zusammen 100 Seiten ausmachen) dazugefügt. Ein fettes, 380 Seiten starkes, gebundenes Buch mit Dean Seagrave (u.a. Morbid Angel, Entombed) Cover Artwork liegt vor mir!

 

Muldrian erzählt von den Anfängen seines Metal Lieblings Stils in den USA mit Bands wie Death, Morbid Angel, Obituary, Deicide, Massacre, Cannibal Corpse, etc.! Musiker kommen zu Wort, Produzenten wie Scott Burns erzählen von den glorreichen 90ern! Aber natürlich wird auch England beachtet – Napalm Death, Extreme Noise Terror, Carcass, Bolt Thrower usw. werden thematisch behandelt. Europa wird auch nicht vergessen – die Holland Death Metal Explosion mit Pestilence, Asphyx oder Thanatos, die Schweden Connection mit Entombed, At the Gates oder Unleashed, die Österreicher Pungent Stench und Disharmonic Orchestra und so weiter. Deutschland kommt ein bisserl kurz, von Morgoth oder Fleshcrawl fand ich nix – schade.

 

Es gelingt dem Schreiber wirklich kultige Ereignisse ans Tageslicht zu bringen, Leute wie Dig von Earache Records oder Monte Conner von Roadrunner Records erzählen wie sie auf die ganzen Neulinge gestoßen sind und wie der Death Metal Anfang der 90er geradezu salonfähig wurde. Man kann wirklich eine Menge Infos und abgefahrene Stories (wie Cannibal Corpse am Set von „Ace Ventura“ Jim Carrey trafen, wie es in Morbid Angels Haus abging wo auch Karl „Nile“ Sanders eine Zeit lang wohnte, etc.) herausziehen. Dazu gibt es starke Fotos die zum Großteil nirgends vorher zu sehen waren und manche stammen aus dem Privatbesitz der Musiker.

 

Die Anfänge, die Hochzeit, das Abflauen durch das Aufkommen von Black Metal und schließlich die Rückkehr in den 2000ern – die ganze Historie des Death und Grind wird abgedeckt in tollem Schreibstil und voller Wissen und Kompetenz! Ein starkes Buch – für Fans definitiv Pflichtlektüre!

 

(Arno)

 

www.ip-verlag.de

 


Musik News

Bücher